Homo Projecticus/ Mit der Kompetenz zur Realisierung von Projekten die Zukunft gestalten

> Wie die Projektifizierung unsere Gesellschaft prägt

> Welche Kompetenzen zur Realisierung von Projekten nötig sind

> Welche Chancen und Risiken sich für den „homo projecticus“ ergeben

Anzahl und Bedeutung von Projekten nehmen in allen Bereichen unserer Gesellschaft zu. Ob in der Wirtschaft, der öffentlichen Verwaltung oder der Zivilgesellschaft, Projekte sind die präferierte Organisationsform, um anspruchsvolle Aufgaben im gesteckten Zeitrahmen und Budget ins Ziel zu führen. Hierzu sind besondere Kompetenzen notwendig, die sich neben dem bislang eher technisch verstandenen Projektmanagement zunehmend auf soziale und organisatorische Aspekte beziehen. Diese Kompetenzen können durch projektbasiertes Lernen schon vom Kindesalter bis zur Universität vermittelt werden und erweitern sich automatisch durch praktisches Erleben in Projekten bis ins hohe Alter. In der Wissenschaft wird über ein neues Menschenbild diskutiert, den „homo projecticus,“ der zukunftsgewandt ist, Herausforderungen mit einem projektorientierten Mindset und den nötigen Kompetenzen meistert und in unserer Gesellschaft Projekte organisiert. Daraus ergeben sich viele Chancen und Risiken, die im Vortrag beleuchtet werden und zur Diskussion anregen sollen.  

Bereit für die Zukunft? Feiern Sie mit dem Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW) das Jahr der Weiterbildung und lassen Sie uns zusammen weiter in Richtung Zukunft gehen! Gemeinsam mit Experten unterschiedlicher Fachrichtungen nähern wir uns den Kompetenzen der Zukunft aus verschiedenen Perspektiven.

am 21. Juni, ab 18 Uhr

am ZWW, Universitätstraße 12, 86159 Augsburg

Prof. Dr. Reinhard Wagner

Als Geschäftsführer der Tiba Transformation Group begleitet Reinhard Wagner Führungskräfte in unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft bei der nachhaltigen Umsetzung von Projekten und der Gestaltung projekt-orientierter Organisationen. Wesentlicher Teil seiner Arbeit ist die Entwicklung der hierfür nötigen individuellen und organisatorischen Kompetenzen. Reinhard Wagner bringt sich seit  25 Jahren ehrenamtlich bei GPM und IPMA ein, u.a. bei der Entwicklung entsprechender Standards. Er erforscht die „Projektifizierung der Gesellschaft“ und lehrt als Professor für Projektmanagement an der europäischen Universität Alma Mater Europaea (Maribor, Slowenien) im Doctoral Study Program für Projektmanagement sowie an der Universität Stellenbosch (Südafrika). Reinhard Wagner hat mehr als 40 Fachbücher und Hunderte Artikel, Buchkapitel sowie Blogbeiträge zum Projekt-, Programm- und Portfoliomanagement veröffentlicht.  

 

JETZT kostenlos ANMELDEN


Future Skills Blog

Vortragsreihe Future Skills

Die Geschichte der Zukunft erzählen

Die Bedeutung von Future Skills für ein erfolgreiches Leben und Arbeiten in der Zukunft wird durch die Vielzahl an Stimmen verdeutlicht, die sich mit diesem Thema befassen. Obwohl die genannten Kompetenzen breit gefächert sind, lassen sie sich auf einige Kernbereiche eingrenzen.

+
2024 Highlights - Vortragsreihe Future Skills

Das Projekt Zukunft managen

Die Bedeutung von Future Skills für ein erfolgreiches Leben und Arbeiten in der Zukunft wird durch die Vielzahl an Stimmen verdeutlicht, die sich mit diesem Thema befassen. Obwohl die genannten Kompetenzen breit gefächert sind, lassen sie sich auf einige Kernbereiche eingrenzen.

+
2024 Highlights - Vortragsreihe Future Skills

Zukunftskompetenzen: Harmonie in der Vielfalt

Die Bedeutung von Future Skills für ein erfolgreiches Leben und Arbeiten in der Zukunft wird durch die Vielzahl an Stimmen verdeutlicht, die sich mit diesem Thema befassen. Obwohl die genannten Kompetenzen breit gefächert sind, lassen sie sich auf einige Kernbereiche eingrenzen.

+