Business Transformation Coach (Univ.) - (G9502)

Starttermin: 13.01.2023

Kosten: 7950.00 €

[zum Ausschreibungstext ...]

X

Business Transformation Coach (Univ.) - (G9502)

Inhalt des Zertifikatskurses



Seminare des Zertifikatskurses:

X

Change Psychologie - (M9503)

Dozent: Kim- Carolin Schmandt

Inhalt des Seminares

Im Rahmen dieses Moduls werden den Teilnehmer*innen interdisziplinäre Kenntnisse aus den Bereichen Change Management und Change Psychologie vermittelt. Zunächst und als Einstieg in den gesamten Kurs „Business Transformation Coach“ erhalten die Teilnehmer*innen einen Einblick in die Grundlagen des Change Managements. Dabei stehen vor allem die Definition, Beratungsanlässe und die Dimensionen von Change Management im Mittelpunkt.

Nach dem gemeinsamen Einstieg in das Thema erhalten die Teilnehmer*innen einen Überblick über die verschiedenen Perspektiven, aus denen eine Veränderung stattfinden kann. Dabei wird der Bezug zum eigentlichen Thema Change Psychologie hergestellt.

Zu Beginn wird das Thema Widerstand näher betrachtet. Dabei werden die Bedeutung und die verschiedenen Arten von Widerstand thematisiert. Zudem werden die Grundlagen der Persönlichkeitspsychologie behandelt, welche die Teilnehmer*innen dazu befähigen sollen, ein fundiertes Grundwissen über Reaktionen auf Veränderungen aufzubauen. Unterstützend erlernen die Kursteilnehmer*innen verschiedene relevante theoretische Hintergründe und Modelle zum Thema.

Der Einblick in die Theorien und Modelle der Veränderung soll den Teilnehmer*innen dabei helfen, zukünftig in der Praxis Reaktionen auf Veränderung besser zu verstehen, einzuordnen und damit umzugehen. Das Wissen über psychologische Mechanismen in einem Change Projekt, sollen bei den Kursteilnehmer*innen zu proaktivem Verhalten führen, diese in die richtige Bahn zu lenken.



X

Change Management - (M9502)

Dozent: Thomas Homolka

Inhalt des Seminares

In Zeiten der Digitalisierung nimmt der Veränderungsgeschwindigkeit in nahezu allen Bereichen der Gesellschaft und damit auch in Unternehmen dramatisch zu. Egal ob das Digitalisieren von Prozessen, die Einführung neuer Praktiken [&] (IT-) Tools oder auch kulturelle Transformationen, all das sind Change-Prozesse.

Mehr als 70% dieser Transformationsprojekte scheitern. Dabei sind das Problem nicht die neuen Technologien oder Systeme selbst. Die meisten (digitalen [&] kulturellen) Transformationen scheitern an mangelndem Wissen über das nachhaltige Gestalten von Veränderungsprozessen und einer unzureichenden Vorbereitung.

Eine ausgeprägte „Veränderungskraft“ zu haben, und im Stande zu sein, agil auf neue Herausforderungen zu reagieren, stellt für Firmen einen echten Wettbewerbsvorteil dar. Umso wichtiger wird es für Organisationen, diese Veränderungen aktiv zu managen und anzuleiten. Dafür wiederum braucht es gut ausgebildete Change Manager.

Im Rahmen von Change-Prozesse lauern diverse Herausforderungen und Stolpersteine. Ziel des Kurses ist es, die Teilnehmer zu befähigen, diese Fehler zu vermeiden und nachhaltig erfolgreiche Veränderungen auf allen Ebenen einer Organisation zu gestalten und den Umsetzung steuern zu können.

Seminarziel

Sie lernen in dieser Online-Schulung das Spannungsfeld zwischen Veränderung und Erwartung zu managen und erhalten wertvolle Tools, um Ihre Kommunikation zu stärken und Ihre Mitarbeiter aktiv durch den Change zu begleiten.


Diese Inhalte werden im Kurs vermittelt:

  • Sie kennen die Herausforderungen, die Change-Projekte bereithalten.
  • Sie erkennen Stolperfallen sowie häufige Fehler und lernen, diese zu vermeiden.
  • Sie lernen, Change-Projekte professionell aufzusetzen und erhöhen die Erfolgsaussichten deutlich.
  • In praxisnahen Übungen erproben Sie konkrete Tools, die Sie bei der Gestaltung ihrer Veränderung unterstützen.


X

Strategic Transformation: Strategien und Strukturen - (L9544)

Dozent: Dr. Andreas Böhringer

Inhalt des Seminares

Seminarziel

Die Veränderungen von Märkten und Wettbewerbsstrukturen bei gleichzeitiger Entwicklung technologischer Möglichkeiten erfordern immer häufiger die Anpassung der Unternehmensstrategie. Gleichzeitig ergeben sich, wie aktuell durch die Chancen der Digitalisierung, neue Optionen für innovative Geschäftsmodelle. Eine strategische Neuausrichtung der Unternehmung mit der Anpassung oder Veränderung des Geschäftsmodells ist eine besondere Herausforderung für Organisationen, da bestehende Produkte, Strukturen und Prozesse auf die Erfüllung ggf. veralteter Strategien ausgerichtet sind. Diese Transformation beinhaltet neben den Chancen der Innovation auch die Herausforderung, im zunehmend dynamischen Umfeld geeignete Strategien zu entwickeln und zu implementieren.
Die Veranstaltung wird Konzepte und Instrumente vorstellen und diskutieren, mit deren Hilfe

  • Handlungsbedarf zur Transformation identifiziert,
  • die strategische Situation erfasst und
  • geeignete Zukunftsstrategien entwickelt werden können.

In diesem Rahmen werden die Geschäftsmodellanalyse diskutiert und Möglichkeiten der Geschäftsmodellinnovation vorgestellt.
Aus der Transformation des Geschäftsmodells ergibt sich die Notwendigkeit der Anpassung von Strukturen und Prozessen, auf die zum Abschluss der Veranstaltung hingewiesen wird.

Welches sind die wichtigsten inhaltlichen Stichpunkte?

  • Strategische Handlungsbedarfe identifizieren
  • Instrumente der strategischen Analyse und Prognose
  • Grundkonzepte und Prozess der Strategiewahl
  • Konzept des Geschäftsmodells
  • Möglichkeiten innovativer Geschäftsmodelle
  • Roadmap zur strategischen Transformation
  • Anforderungen an die Unternehmensstruktur aus der strategischen Transformation

Lernziele & Nutzen für die Praxis

Die Teilnehmenden sollen in die Lage versetzt werden, im Rahmen eines Transformationsprozesses die strategische Situation eines Unternehmens zu analysieren, mit Hilfe von geeigneten Instrumenten die bestehenden und künftigen strategischen Chancen und Risiken und internen Stärken und Schwächen des Unternehmens zu identifizieren und hieraus geeignete Strategien zu entwickeln. Die Teilnehmenden sollen die Wertschöpfung des Unternehmens in der Geschäftsmodellanalyse und Möglichkeiten der Innovation des eigenen Geschäftsmodells verstehen.



X

New Work - (L9535)

Dozent: Thomas Homolka

Inhalt des Seminares

Ursächlich für das Thema New Work sind tiefgreifende wirtschaftliche und kulturelle Veränderungen. Neue Technologien, die Digitalisierung, die Automatisierung und die allumfassende Vernetzung führen dazu, dass Berufsfelder und Arbeitsweisen sich radikal ändern.

New Work oder „die Zukunft des Arbeitens” sind als Schlagwörter allgegenwärtig.

  • Was verbirgt sich hinter den Begrifflichkeiten?
  • Wie sieht der Weg dorthin aus?
  • Weshalb wird es für Unternehmen zunehmend wichtiger, Mitarbeiter/-innen zu finden, die diesen Wandel aktiv mitgestalten können?

Das sind nur einige Fragen, auf die der Kurs Antworten geben soll.

Die Perspektive „Sinnhaftigkeit” gibt der Arbeitswelt – wie wir sie in den vergangenen Jahrzehnten seit der ersten industriellen Revolution kennengelernt haben – eine völlig neue Ausrichtung. Wer Sinn in seinem Tun finden möchte, muss sich zunächst einmal sehr viel stärker damit auseinandersetzen, was er tut und in welchem Zusammenhang dies zum Wohle der Gesellschaft beiträgt – im eigenen Weltverständnis. Genau hier gibt der Kurs Denkanstöße und erste Tools an die Hand, um sich auf die Reise zum New Work Professional zu machen.

„New Work ist vor allem ein neues Denken, eine andere Weltanschauung
(und weniger eine Werkzeugkiste).“
Frédéric Lalouxn


Welches sind die wichtigsten inhaltlichen Stichpunkte?
  • Check-in – Was bedeutet New Work für Sie/für Euch?
  • Warum “New Work”?
  • Der Ursprung von neuem Arbeiten
  • Die 4 Dimensionen neuen Arbeitens
  • Neues Arbeiten braucht „innere Arbeit”
  • Interaktive Übung #1 (Blumenwiese)
  • Reinventing Organisations: Modell nach Laloux
    → New Work ist mehr als eine Toolbox
  • Erste Schritte in Richtung eines neuen Arbeitens
  • Check-out

Lernziele & Nutzen für die Praxis

Dieses Modul versucht, Sie als zukünftigen Business Transformation Coach auf die Herausforderungen rund um New Work vorzubereiten und dafür zu wappnen. Auch deshalb ist der Ansatz des Kurses interaktiv und mit einem hohen Praxisbezug gestaltet, sodass sich daraus direkte Ableitungen und Aktionen für Ihren beruflichen Alltag umsetzen lassen.

Als Teilnehmer/-in sollen Sie:

  • ein klares Verständnis von New Work bzw. neuem Arbeiten erhalten,
  • die wichtigsten Dimensionen von neuem Arbeiten kennenlernen und spezifischen Herausforderungen darin verstehen,
  • erste Ansatzpunkte für sich und Ihr Unternehmen erkennen,
  • anhand praxisnaher Übungen und Alltagsbeispielen Best Practices und Erfolgsgeschichten erleben,
  • Stolperfallen auf dem Weg in eine bessere, zukunftsgerichtete Arbeitswelt erkennen.



X

Design Thinking Workshop - (M9504)

Dozent: Annette Reiners

Inhalt des Seminares

Seminarziel

Unsere Gesellschaft wird komplexer. Sei es durch die Globalisierung oder Digitalisierung, die Art und Weise wie wir leben und arbeiten beschleunigt sich, wird diverser und anspruchsvoller. Unternehmen und Institutionen erleben einen wachsenden Veränderungsdruck und müssen lernen mit Komplexität effektiv umzugehen.

Design Thinking beschreibt für diesen Umgang ein Framework, eine Haltung und eine systematische Herangehensweise an komplexe Problemstellungen aus allen Lebensbereichen. Der Ansatz geht weit über die klassischen Design-Disziplinen wie Formgebung und Gestaltung hinaus. Im Gegensatz zu vielen Herangehensweisen in Wissenschaft und Praxis, die von der technischen Lösbarkeit her eine Aufgabe angehen, stehen beim Design Thinking die Nutzerwünsche und -bedürfnisse sowie das anwenderorientierte Entwickeln von Produkten und Dienstleistungen im Zentrum des Prozesses.

Design Thinking nimmt also die menschliche Perspektive zum Ausgangspunkt der Zielstellung, um innovative Produkte, Services oder Erlebnisse zu gestalten, die wesentliche Erwartungen und Probleme der Nutzer*innen bei der Inanspruchnahme der Angebote lösen bzw. adressieren.

Dabei lebt Design Thinking von der Kreativität und der Perspektivenvielfalt inter- bzw. multidisziplinärer Teamarbeit. In diesem Workshop wird der „Design Thinking Ansatz“ vorgestellt und anhand eigener Praxisfälle der Teilnehmenden erprobt.

Lernziele [&] Nutzen für die Praxis

Die Teilnehmenden können die Design-Thinking-Phasen inklusive der jeweiligen Tools und Werkzeuge anwenden. Sie lernen anhand von eigenen Praxisfällen, sich in ihre Zielkunden hineinzudenken und deren Bedarfe und Erwartungen an ihre Dienstleistungen oder Produkte zu konkretisieren. Auf dieser Basis entwickeln sie Ideen, die sie in schnell griffige Ergebnisse im Sinne von vorzeigbaren und diskussionswürdigen Prototypen übersetzen und mit den Zielkunden testen können.

Zusammengefasst lernen die Teilnehmenden mit Hilfe des Design Thinking-Ansatzes nutzer*innen-zentrierte Lösungsideen zu entwickeln, die im Einklang gebracht werden mit technologischer Umsetzbarkeit und wirtschaftlicher Tragfähigkeit.



X

Systemisches Denken und Handeln (Systemik I) - (M9613)

Dozent: Dr. Simon Hahnzog

Inhalt des Seminares



X

Systemisches Coaching (Systemik II) - (L9651)

Dozent: Dr. Simon Hahnzog

Inhalt des Seminares

Seminarziel

Probleme sind Prozesse, die direkt oder indirekt mit Personen und Mitspielern vernetzt sind und die als solche betrachtet werden müssen. Sie entstehen durch die Interaktion und Kommunikation innerhalb eines Systems, das meist zugleich die Ressourcen für deren Lösung in sich trägt.

Unterschiedliche Beratungsmethoden können Bedeutung und Wichtigkeit von nicht anwesenden Personen sichtbar und für den Veränderungsprozess nutzbar machen. Aufbauend auf den Theoriegrundlagen von "Systemik I" erweitern Sie in diesem Modul Ihr Wissen zu Theorie und Praxis von lösungsorientierten Beratungsprozessen komplexer Systeme.

Seminarinhalte

  • Grundlagen des Coachingprozesses auf Basis einer Systemischen Haltung
  • Systemische Methoden zur Gestaltung von Coachinggesprächen, u.a. Arbeit mit Metaphern und Bildern, Skulpturtechnik und Organisationsaufstellung, strategisch-lösungsorientierte Gesprächsführung
  • Selbstreflexion zur eigenen Haltung als Coach
  • Praktische Übungen zur Rollenklärung und Methodenvertiefung
  • Auftragsklärung in Abgrenzung zu Psychotherapie, Training und Moderation



X

Strategische Verhandlungsführung - (L9646)

Dozent: Dr. Florian Pressler

Inhalt des Seminares

Seminarziel

Wir verhandeln zu jeder Zeit, nur ist es uns oftmals nicht bewusst. Dieses außergewöhnliche Seminar erklärt Ihnen praxisnah die wichtigsten Erfolgsregeln für eine gelungene Verhandlung. Sie lernen konstruktive Taktiken und Strategien kennen und erfahren, wie Sie durch den Einsatz von gezielten Verhandlungstechniken wesentliche Vorteile für sich nutzen können. Mithilfe eines professionellen Trainers werden Sie zukünftig Ihren Verhandlungspartner besser einschätzen, seine Strategien erkennen und Ihre eigene Position in Verhandlungen überzeugender und nutzenorientierter darstellen können.

Seminarinhalte

  • Grundlagen der Verhandlungspsychologie
  • Verhandlungsstrategien erkennen und erfolgreich einsetzen
  • Nachhaltig und partnerschaftlich verhandeln nach dem Harvard-Modell
  • Die goldenen Regeln der Gesprächsführung und der Argumentation
  • Verhandlungstricks und wie Sie sich dagegen wehren können
  • Verhandlungstypen kennen, und Verhandlungspartner richtig einschätzen
  • Körpersprache und Rhetorik in Verhandlungen



X

Kommunikation & Beziehungsgestaltung - (L9623)

Dozent: Dr. Sonja Lichtenstern

Inhalt des Seminares

Kommunikation wird in der digitalisierten Arbeitswelt zunehmend komplexer und schneller. Teams müssen sich rascher vernetzen, empathischer kooperieren und gemeinsam zu innovativen Lösungen kommen.

Erfolgreiche Kommunikation und Kooperation beginnen mit der Fähigkeit, den Gesprächspartner bzw. die Gesprächspartnerin wahrzunehmen und wirklich zu zuhören. Achtsamkeit und Wertschätzung sind die Basis für positive Führungsbeziehungen und Beziehungsgestaltung am Arbeitsplatz.

Das Kommunikationstraining verbindet Ansätze aus der Kommunikationspsychologie mit der Achtsamkeitspraxis. Neben der Vermittlung von Kompetenzen und Tools zur erfolgreichen Gesprächsführung geht es vor allem um die innere Haltung im Umgang miteinander. Das Training erfolgt praxisnah anhand von Fallbeispielen und konkreten Situationen aus dem beruflichen Alltag.


Welches sind die wichtigsten inhaltlichen Stichpunkte?

  • Auf die innere Haltung kommt es an: Achtsamkeit und Wertschätzung in der Kommunikation
  • Achtsame Kommunikation beginnt bei mir selbst – Sich der eigenen Denk- und Fühlmuster in Gesprächssituationen bewusster werden
  • Kompetenzen und Tools für eine erfolgreiche Gesprächsführung – Zuhören, Ich-Botschaften, Gespräche leiten und strukturieren
  • Der Einfluss von Sprache auf den Führungsalltag


X

Konfliktlösung 2.0 - (M9608)

Dozent: Georg Pfreimer

Inhalt des Seminares

Das Seminar beschreibt die Entstehung, Handhabung und Lösung von Konflikten unter den spezifischen Voraussetzungen des Agierens im digitalen Raum. Es vermittelt neben allgemein nützlichem Know-how zur Konfliktthematik Bewusst-sein, Methoden, digitale Tools und Vorgehensweisen zur Prävention, Diagnose und produktiver Regelung von Konflikten in der Remotesituation.


Welches sind die wichtigsten inhaltlichen Stichpunkte?

  • die neue Herausforderung in der Regulation von Konflikten im digitalen Raum
  • Grundverständnis Konflikt - auch im Digitalen ein Muss
  • Konfliktquelle digitale Kommunikation - E-Mail und Co. als digitale Giftküche, semantische Sensibilität und Beziehungsgestaltung im Digitalen - der Anspruch steigt
  • das präventive MindSet in der digitalen Kommunikation - Selbstwahrnehmung, Konfliktsensibilität und Deeskalation
  • Digitale Tools zur Diagnose, Visualisierung und konstruktiven Steuerung von Konflikten; Coaching-Techniken online anwenden
  • Digitale Meetings - Technik als Hilfe oder Engpass, Konferenztools und deren Möglichkeiten, Gruppen und Teams zusammenzubringen und konstruktiv auszurichten; Regeln für Konfliktregulation und -lösung


X

Digital Coaching Tools - (M9605)

Dozent: Delia Schäfer

Inhalt des Seminares

Wenn man die Augen schließt und sich den Begriff Coaching durch den Kopf gehen lässt, haben die meisten wahrscheinlich zwei Menschen in einem Raum, gegenübersitzend und in der Mitte ein Tisch, ein Flipchart oder eine Stellwand im Kopf.
Wichtig ist es als Coach eine Verbindung zwischen sich und dem Coachee aufzubauen. Offenheit und Vertrauen haben sich dabei als A und O eines erfolgreichen Coachings herauskristallisiert. Auf den ersten Blick scheint dies jedoch vor allem durch den virtuellen Raum gehemmt. Digital Coaching bietet jedoch neben neuen Herausforderungen auch andere Chancen, neue Möglichkeiten und kann ebenfalls sehr erfolgreich gelingen.
Dementsprechend wichtig ist, dass man sich von dem Gedanken „es muss wie sonst auch ablaufen“ löst, seine eigene Kreativität und Feingefühl nutzt sowie neue Vorgehensweisen schafft. Tools und Methoden gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Man kann sich also vieler Hilfsmittel der digitalen Welt bedienen.

  • Wie kann Coaching aber nun in der Welt der Digitalisierung konkret virtuell oder Tool-gestützt funktionieren?
  • Inwiefern ist Digital Coaching trotz der Tool Möglichkeiten überhaupt wertvoll und sinnvoll?
  • Wie ändert sich der Wirkungsraum des Coaches und wie schafft man es, Offenheit und Vertrauen beim Coachee zu bewirken?

In diesem Kurs wird der gemeinsame Blick auf die Besonderheiten des Digital Coaching und der Digital Coaching Tools gerichtet und erlernt, wie Coaching in der virtuellen aber auch realen Welt durch die Verwendung digitaler Tools gelingen kann und warum sich durch veränderte Bedingungen auch immer neue Chancen auftun.



Welches sind die wichtigsten inhaltlichen Stichpunkte?

  • Begriffliche Einordnung des Begriffs Coaching und Digital Coaching
  • Verständnis über durch Digitalisierung veränderte Formen des Coachings sowie Dynamiken des Digital Coachings
  • Übersicht zu Digital Coaching Tools und Techniken, Verprobung in der Praxis und Evaluation der Sinnhaftigkeit und Wirksamkeit
  • Fertigkeiten und Fähigkeiten zum Thema vertrauensvolle Verbindung zwischen Coach und Coachee im virtuellen Kontext schaffen
  • Erfolgsfaktoren des Digital Coaching und entsprechender Tools und Techniken
  • Individuelle Herausforderungen in der Welt der Digital Coaching Tools der Teilnehmenden


X

Case Study Days - (L9604)

Dozent: Manfred Hilebrand

Inhalt des Seminares

Das bisher Erlernte wird in dieser Einheit praktisch angewendet: In Kleingruppen werden Ihre individuellen Fälle besprochen und analysiert. Dabei erhalten Sie ein intensives Feedback zu Ihrer Performance. Dadurch erweitern und optimieren Sie Ihre Kompetenzen und finden so, gemeinsam mit Ihren Klienten, effektive und effiziente Lösungen der strategischen und agilen Organisationsentwicklung.

Lernen Sie sich selbst besser kennen – denn nur, wer sich selbst kennt, kann selbstbewusst, authentisch und souverän agieren und bewusst Einfluss nehmen. Inneres Selbstmanagement sowie Eigen- und Fremdwahrnehmung sind essentiell für den effektiven Ausbau Ihrer Coaching-Kompetenzen.

Überdenken Sie Ihre eigenen Verhaltensmuster; diese Sensibilisierung befähigt Sie dazu, sich besser in Ihre Kunden hineinzuversetzen, deren individuelle Herausforderungen zu erörtern, spezifische Lösungen zu finden und sie positiv in ihrer Zielverwirklichung zu unterstützen. Optimieren Sie außerdem Ihre Techniken der Gesprächsführung und aktivieren Sie so die vorhandenen Ressourcen Ihrer Klienten. Durch praktische Übungen und Beispiele werden die bestehenden Lösungsstrategien beleuchtet, der Zugriff auf eigene Ressourcen verdeutlicht und bisherige Fähigkeiten sinnvoll und nachhaltig erweitert.



Einzelseminare des Zertifikatskurses G9502
KursnameDatum
Change Psychologie (M9503)13.01.2023
Change Management (M9502)14.01.2023
Strategic Transformation: Strategien und Strukturen (L9544)27.01.2023-   28.01.2023
New Work (L9535)11.02.2023
Design Thinking Workshop (M9504)03.03.2023-   04.03.2023
Systemisches Denken und Handeln (Systemik I) (M9613)15.03.2023-   16.03.2023
Systemisches Coaching (Systemik II) (L9651)29.03.2023-   30.03.2023
Strategische Verhandlungsführung (L9646)21.04.2023-   22.04.2023
Kommunikation & Beziehungsgestaltung (L9623)12.05.2023-   13.05.2023
Konfliktlösung 2.0 (M9608)26.05.2023
Digital Coaching Tools (M9605)16.06.2023
Case Study Days (L9604)07.07.2023-   08.07.2023

Ihr Warenkorb

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie eine persönliche Beratung?


Tel: +49 821 598-4742
Kontakt aufnehmen


Sie wünschen ein individuelles Angebot?

→ Anfrage senden