Weiterbildung berufsbegleitend: Süddeutsche Zeitung über MBA Augsburg

Die Süddeutsche Zeitung hat einen Artikel veröffentlicht, der die Herausforderung für Frauen beleuchtet, Familie und berufsbegleitende Weiterbildung zu vereinbaren. Dafür wurde unter anderem Katrin Krauß-Herkert zu ihren Erfahrungen befragt, die 2017 den MBA Augsburg absolviert hat. Der Maschinenbau-Ingenieurin gelang es auf beeindruckende Art und Weise, ihre Familienplanung und ihr MBA-Studium miteinander zu verbinden. „Wenn man die Biografie dieser MBA-Absolventin liest, kann es einem schon leicht schwindlig werden: In der MBA-Zeit, die auch Menschen ohne Kinder so manches abverlangt, hat sie mal eben zwei Töchter bekommen - keine Zwillinge übrigens“, heißt es im SZ-Artikel.

Trotz dieser besonderen Umstände meisterte Katrin Krauß-Herkert ihr Studium in der Regelstudienzeit (20 Monate) und verpasste lediglich einen Vorlesungstag – am Tag der Geburt ihrer ersten Tochter. Hanspeter Vietz, Executive Director im MBA Augsburg und Geschäftsführer des ZWW, sieht Katrin Krauß-Herkert bis heute als ein leuchtendes Vorbild für alle, die Bedenken haben, eine intensive Weiterbildung neben Beruf und Familienleben zu schaffen: „Sie hat uns alle schwer beeindruckt und bewiesen, dass Vieles möglich ist, wenn die Rahmenbedingungen passen und man gut plant.“

Für den studienbegleitenden Auslandsaufenthalt in Pittsburgh/USA nahm der Mann der MBA-Teilnehmerin kurzfristig Elternzeit und kam zusammen mit Baby Klara ganz einfach mit auf die Reise. Ihre zweite Tochter brachte sie unmittelbar vor Ende ihres Studiums zur Welt, was ihre Masterarbeit zur besonderen Herausforderung machte. Das schildert Krauß-Herkert so: „Im Prinzip habe ich meine Thesis so geschrieben: Die ganz Kleine vorne in der Trage umgeschnallt, während die andere Tochter geschlafen hat.“ Durch den Rückhalt ihrer Familie und die Unterstützung im Familienbetrieb, in dem sie seit Januar 2020 als Geschäftsführerin arbeitet, gelingt es ihr, Arbeit und Familie zu vereinbaren. Obwohl das nicht immer einfach ist: „Klar müssen wir viel organisieren, Termine verschieben, lange Zeit vorausplanen. Aber ich mag dieses Leben – auch, weil die Familienzeit so viel intensiver ist.“

Den vollständigen Artikel aus der Süddeutschen Zeitung können Sie mit einem kostenlosen SZPlus-Testzugang hier lesen. Wenn Sie mehr über die Erfahrungen von Katrin Krauß-Herkert im MBA Augsburg wissen möchten, empfehlen wir Ihnen ihren Bericht auf unserer Website. (mr/to)