Deutsche Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium

ZWW-Direktor wird stellvertretender Vorsitzender des Sprecher/innen-Rats

Beim 4. Treffen der Landesgruppe Bayern der Deutschen Gesellschaft für Weiterbildung und Fernstudium, DGWF, im PATRIZIA Forum, Management Center des Zentrums für Weiterbildung und Wissenstransfer an der Universität Augsburg, wurde der  Direktor Prof. Dr. Peter Schettgen einstimmig als stellvertretender Vorsitzender in den Sprecher/innen-Rat der Landesgruppe Bayern gewählt.

Der Vizepräsident der Universität, Prof. Dr. Werner Schneider, gratuliert dem Leiter des ZWW zur Wahl und stellt heraus, „dass die wissenschaftliche Weiterbildung von der Gründung als Reformuniversität bis heute weit oben im Profil der Universität steht“.

Bildungsauftrag vs. Marktteilnahme

Der Bayerischen Landesgruppe gehören 39 Mitglieder an, überwiegend Leiterinnen und Leiter von bayerischen Hochschuleinrichtungen der Weiterbildung. Sie diskutierten bei ihrem Treffen unter anderem über das Spannungsfeld zwischen Bildungsauftrag und Marktteilnahme, in dem sich universitäre Weiterbildungseinrichtungen befinden. Weitere Themen waren Organisationsformen und -aufbau wissenschaftlicher Weiterbildung an Hochschulen.

In einer Fragestunde beantwortete Herr Markus Scholz, Regierungsrat im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, wichtige Anliegen der Teilnehmenden in den Problembereichen, die sich bei der Umsetzung von Aufgaben der wissenschaftlichen Weiterbildung im Hochschulkontext ergeben.

Die DGWF

Die Deutsche Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium (DGWF) ist ein Verband mit über 300 institutionellen und persönlichen Mitgliedern aus Hochschulen und Weiterbildungseinrichtungen. Ihr Ziel ist die Förderung, Koordinierung und Repräsentation der von den Hochschulen – Universitäten , Fachhochschulen und Hochschulverbünden – getragenen Weiterbildung und des Fernstudiums. Dazu gehört auch die Förderung von Forschung und Lehre auf diesen Gebieten. Die DGWF unterhält mehrere regionale Landesgruppen.