Das ZWW im Pop-up-Store „Zwischenzeit“

Referent Wolfgang Ullmann gewährte am 22. April 2021 einen informativen Einblick in das Thema „Wirkung und Selbstdarstellung“. Fast 70 Teilnehmer fanden sich virtuell zur gemeinsamen Mittagspause in der „Zwischenzeit“ ein.

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Universität Augsburg ziehen Fakultäten und Einrichtungen der Universität vorübergehend in den Pop-up-Store „Zwischenzeit“ in der Annastraße (Innenstadt). Vom 20. April bis 16. Juli 2021 dürfen sich interessierte Besucher auf eine Vielzahl von spannenden Programmpunkten freuen. Die verschiedenen Facetten der Universität Augsburg, wie aktuelle Forschungsschwerpunkte, sollen so einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden.

Auch das Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW) als zentrale Einrichtung der Universität Augsburg beteiligt sich am vielfältigen Programm und bietet an insgesamt sechs Terminen immer donnerstags, 12:30-13:00 Uhr, Weiterbildung zur Mittagszeit an - in kleinen Häppchen.

Das Geheimnis unserer Wirkung liegt in uns selbst und in den ersten 90 Sekunden

„Gleich als Einstieg“, wie Wolfgang Ullmann, M.A. Soziologie, Psychologischer Berater und Personal Coach, betonte, sollten die Teilnehmer aufmerksam ihn als Dozenten beobachten und einschätzen. Denn in den ersten 90 Sekunden entscheiden die Zuhörer über die Wirkung eines Redners. Ullmann widmete sich dann in seinem Vortrag unter anderem der Frage, was das Ich einer Person ausmacht.

Bei Wirkung und Selbstdarstellung spielen nicht nur eine positive Grundhaltung, sondern vor allem auch die Rhetorik und die Authentizität eine essentielle Rolle. Denn nur wer liebt, was er tut und sich dabei nicht verstellen muss, kann dies anschließend in Wirkung und guter Selbstdarstellung ins Außen transportieren.

Zahlreiche positive Rückmeldungen aus dem Chat

Ullmann verstand es in der gegebenen Kürze der Zeit neben Theorie, wie dem rhetorischen Dreieck nach Aristoteles und Ciceros Redezielen, seinen Zuhörern auch konkrete Tipps mit auf den Weg zu geben, die direkt im nächsten Meeting oder der bevorstehenden Präsentation anwendbar sind. Durch wiederkehrende Fragestellungen gestaltete sich der Vortrag interaktiv und kurzweilig. So gab es neben virtuellem Applaus viel positives Feedback von den Teilnehmern. Ein reger Austausch im Anschluss rundete den Vortrag ab.

Falls Sie nun neugierig auf die weiteren Vorträge zum Thema Selbstmanagement geworden sind, dann schauen Sie doch auf der Webseite des ZWW vorbei. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Veranstaltungsreihe im Pop-up-Store „Zwischenzeit“.

Seien Sie bereits jetzt gespannt auf den nächsten Vortrag „Persönliche Resilienz“ am 06. Mai 2021 mit Elisabeth Berchthold, Diplom-Pädagogin und Führungskräftecoach.