Coaching-Ausbildung: Halt und (Neu-)Orientierung in Zeiten der Veränderung

In Krisenzeiten herrscht auf vielen Ebenen Unsicherheit und Misstrauen. Gut, dass sich in jeder Krise immer auch Chancen für unternehmerische Kreativität und Weiterentwicklung entdecken lassen.

Ein Coach kann bei der Suche nach Lösungen wichtiger Unterstützer sein, aber auch aktiver Mitgestalter von Transformation und Wandel. Mehr denn je benötigt unsere Gesellschaft Menschen, die das Potential ihrer Kunden und Coachees erkennen und professionell fördern können.

Denn wer es schafft, die derzeitigen Umwälzungen als Neubeginn zu sehen, wird als Gewinner aus der Krise hervorgehen - gerade in unsicheren Zeiten sind eben nicht Kürzungen, sondern Investitionen in die eigene Qualifizierung oder die Weiterbildung der Mitarbeiter der richtige Weg.

Begleiten Sie Ihre Klienten mit individuellem Coaching und führen Sie Unternehmen und Mitarbeiter in eine positive Zukunft – mit der Ausbildung zum Coach (Univ.) am Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW) der Universität Augsburg. „Unternehmen und deren Führungskräfte treffen in den unterschiedlichsten Prozessen immer wieder auf den Widerstand von Mitarbeitern. Spannungen in Teams und Hierarchie-Ebenen kosten das Unternehmen ineffektiv genutzte Zeit, schlecht investiertes Geld sowie Einbußen an Effizienz und gutem Arbeitsklima“, sagt Hajo Mühlen, Supervisor und Dozent im Zertifikatskurs „Coach“ an der Universität Augsburg. Seine langjährige Erfahrung zeigt: Der zielgerichtete und souveräne Umgang mit solchen Widerständen stößt auf unglaublich großes Interesse in der Ausbildung. „Hart in der Sache und weich zur Person“ ist die Königsdisziplin im Coaching. „Statt gegen den Widerstand zu arbeiten, lernen die Teilnehmer der Coaching-Ausbildung auf einer Wertebasis von unabdingbarer Klarheit und gleichzeitiger Empathie mit ihm zu arbeiten. Das macht moderne Unternehmen und Führungskräfte aus.“

Teilnehmer der Weiterbildung „Coach (Univ.)“ des ZWW der Universität Augsburg erwerben in insgesamt 14 Modulen umfassende Fähigkeiten zur persönlichen und beruflichen Neuausrichtung. Dadurch haben sie die Möglichkeit, Teil innovativer Lösungsansätze und nachhaltiger Entwicklung in einer Vielzahl von Bereichen zu sein. Ein umfangreiches Portfolio an praxisrelevanten Techniken und theoretischem Wissen bereitet die Teilnehmer der Coaching-Ausbildung am ZWW auf ihre Wirkungsweise im beruflichen Umfeld vor.

In den Kursmodulen erlangen die zukünftigen Coaches Kenntnisse in Moderation und Mediation, Systemik, systemischem Konfliktmanagement und strategischer Verhandlungsführung, aber auch das Wissen um die Grenzen des Coachings. Ein profilschärfendes 1:1-Coaching und eine Fülle an Fallbeispielen aus der Praxis an den Coaching-Übungstagen runden die Ausbildung zum „Coach (Univ.)“ ab.

Aufgrund der großen Nachfrage nach der Coaching-Ausbildung am Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW) der Universität Augsburg sind für den Kursbeginn am 18. Juni 2020 leider keine Plätze mehr verfügbar. Die nächste Runde unserer Ausbildung zum Coach (Univ.) beginnt jedoch bereits am 20. Oktober 2020. Melden Sie sich jetzt an! Alle wichtigen Informationen zum Zertifikatskurs finden Sie hier.