Auslandsaufenthalt oder MBA? Machen Sie einfach beides!

Für Führungskräfte, die in der globalen Unternehmenswelt bestehen wollen, sind weitreichende Soft Skills und interkulturelle Kompetenzen unerlässlich. Auslandserfahrung während des Studiums oder im Beruf ist daher ein „Must-have“.

Die Entscheidung für oder gegen ein MBA-Studium wird oftmals maßgeblich beeinflusst von der beruflichen und familiären Situation. Der Wunsch, das Studium im Ausland zu absolvieren ist groß und ebenso umfassend ist die Anzahl der Anbieter der verschiedenen MBA-Studiengänge. Doch welcher Arbeitgeber stellt seine Mitarbeiter schon für zwei Jahre frei?

Der MBA „Unternehmensführung“ der Universität Augsburg setzt exakt hier an und bietet deutschlandweit eine einzigartige Chance. Die MBA-Studenten können ihren Auslandsaufenthalt flexibel gestalten und zwischen 14 Tagen und 14 Wochen in den USA an der Joseph M. Katz Graduate Business School der Universität Pittsburgh studieren. Das Studium an der Universität Augsburg wird berufsbegleitend absolviert. Studium, Beruf und Familie lassen sich dadurch bestens miteinander vereinen und die Absolventen profitieren nicht nur von verbesserten Karrieremöglichkeiten, sondern auch von persönlicher Weiterentwicklung.

Business Schools in den USA und anderen englischsprachigen Ländern genießen bei Recruitern, Personalmanagern und Arbeitgebern ein hohes Ansehen. Exzellente Lehre bietet daher auch die Partneruniversität des Zentrums für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW). Im aktuellen Ranking wählte der U.S. News & World Report die Joseph M. Katz Graduate School of Business der University of Pittsburgh unter die Top 40 Business Schools (Platz 39). „Wir haben uns verpflichtet, unsere Studenten herauszufordern und ihnen dabei zu helfen erfolgreich zu sein“, so der Dekan Arjang A. Assad.

Rund um den Auslandsaufenthalt in den USA und bei weiteren Fragen zum Studium MBA „Unternehmensführung“ berät das Team des MBA Augsburg gerne. Hier können Sie zudem weiteres Informationsmaterial anfordern.