Weiterbildungskurse

KursnameTerminZeitBuchen
Sichtbarkeit in der Wissenschaft: PR-Arbeit
[zum Ausschreibungstext ...]
X

Sichtbarkeit in der Wissenschaft: PR-Arbeit (9796)

Dozent/-in: Dr. Susanne Frölich-Steffen

Termin(e): 19.02.2024, 9:00 bis 16:30 Uhr

Ort: Zoom

Inhalt des Seminares

Beschreibung

Vielen Wissenschaftlerinnen ist die sogenannte Selbstvermarktung mehr als fremd. Ihr Fokus liegt auf der Forschung. Doch auch die Wissenschaft folgt mitunter den Regeln des Marktes, dass gewollt wird, was gesehen wird. Der Workshop stellt Strategien vor, die dazu beitragen können, dass Wissenschaftlerinnen ihre Wissenschaft stärker in den Fokus der Öffentlichkeit stellen. Dazu gehören "Kundenpflege", eine strategische Ausrichtung, soziale Netzwerke und PR-Arbeit. Im Seminar wird es Möglichkeiten zum Austausch und zur kritischen Hinterfragung dieser Strategien geben, denn jede Forscherin lotet ihre eigene Vorgehensweise aus.

Inhalte

  • Kommunikation als „Kundenpflege“
  • Forschung als Projektplanung
  • PR-Arbeit zur Erzeugung größerer Sichtbarkeit
  • Soziale Netzwerke zur Kontaktherstellung

Zielgruppe

Alle Wissenschaftlerinnen der Universität Augsburg, max. 12 Teilnehmerinnen

Weitere Informationen

Büro für Chancengleichheit, Tel. 0821/598-5145
E-Mail: klever@chancengleichheit.uni-augsburg.de
Website: www.uni-augsburg.de/de/studium/zusatzqualifikationen/klever/programm

KLeVer (Karriere und Lebensplanung Verbinden) wird vom Büro für Chancengleichheit und dem Graduiertenzentrum der Universität Augsburg
konzipiert und in Kooperation mit der Mitarbeiterfortbildung des ZWW (Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer)
durchgeführt.
Veranstalterin: Frauenbeauftragte der Universität Augsburg


19.02.2024 9:00 bis 16:30 Uhr
Imposter Phänomen in der Wissenschaft
[zum Ausschreibungstext ...]
X

Imposter Phänomen in der Wissenschaft (9797)

Dozent/-in: Dr. Simone Freitag

Termin(e): 24.01.2024, 9:00 bis 13:00 Uhr

Ort: Zoom

Inhalt des Seminares

Beschreibung

Das Impostor Phänomen beschreibt das Gefühl von stetigen Selbstzweifeln an der eigenen Kompetenz und den eigenen Leistungen. Es beinhaltet das Gefühl, ein*e Hochstapler*in zu sein und Gefahr zu laufen jeden Moment aufzufliegen, daher wird es auch als Hochstapler-Syndrom bezeichnet. Dieses Konzept wird vor allem für hoch-leistungsfähige Menschen beschrieben. Betroffen sind häufig Frauen, die Erfolge nicht auf ihre eigenen Leistungen und Fähigkeiten zurückführen bzw. anerkennen. Ziel dieses Kurses ist es, das Impostor Phänomen kennenzulernen. Dazu werden wir die Eigenschaften sowie verschiedene wissenschaftliche Erklärungsansätze betrachten, die die Entstehung begünstigen. In praktischen Übungen werden wir auf die eigene Biografie der persönlichen und beruflichen Entwicklung schauen und verdeckte Glaubenssätze identifizieren. Wir tauchen ein in die Frage, warum das Impostor Phänomen immer mehr Wissenschaftler*innen betrifft und welche Verbindungen zur psychischen Gesundheit bestehen. Schließlich fokussieren wir auf Strategien, um effektiv gegen die negativen Gedanken zu arbeiten.

Inhalte

  • Impostor Phänomen und dessen Eigenschaften kennen
  • Erklärungs- und Entstehungsansätze kennen
  • Abgrenzung und Vergleiche zu psychischer Gesundheit
  • Erlernen von Strategien zur Stärkung des Selbstwertes und der eigenen Leistungsfähigkeit

Zielgruppe

Alle Wissenschaftlerinnen der Universität Augsburg, max. 12 Teilnehmerinnen

Weitere Informationen

Büro für Chancengleichheit, Tel. 0821/598-5145
E-Mail: klever@chancengleichheit.uni-augsburg.de
Website: www.uni-augsburg.de/de/studium/zusatzqualifikationen/klever/programm

KLeVer (Karriere und Lebensplanung Verbinden) wird vom Büro für Chancengleichheit und dem Graduiertenzentrum der Universität Augsburg
konzipiert und in Kooperation mit der Mitarbeiterfortbildung des ZWW (Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer)
durchgeführt.
Veranstalterin: Frauenbeauftragte der Universität Augsburg


24.01.2024 9:00 bis 13:00 Uhr