Visualisierung fördert Lernen und Verstehen

Studien belegen, dass Visualisierungen helfen, komplexe Zusammenhänge zu verstehen und diese zu veranschaulichen. Die Aufmerksamkeit der Zuhörer wird angeregt und das Erlernte bleibt besser im Gedächtnis verankert. Visualisierungen bieten auch schnelle Orientierung – stellen Sie sich nur die Inhalte der Straßenverkehrsschilder in Textform vor!

Doch was macht Visualisierungen eigentlich genau aus? Der Begriff steht für die Umsetzung von Informationen in Bilder mit Hilfe von textlichen oder grafischen Mitteln. Das heißt, im weiteren Sinne umfasst Visualisieren die Darstellung von

  • reinen Texten, z. B. mit Aufzählungspunkten, die dem Text eine optische Struktur verleihen,
  • Informationen mit grafischen Mitteln, z. B. als Diagramm, Foto oder Zeichnung,
  • komplexen Zusammenhängen in einem Schaubild oder einer Infografik.
  • Manchmal wird Visualisieren als Aufforderung missverstanden, willkürlich Bilder in Präsentation einzubringen. Effektives Visualisieren hingegen setzt Schwerpunkte und ist wesentlich mehr als bloßes Ornament.

Welche positiven Effekte haben gute Visualisierungen?

  • Visualisierungen verdeutlichen etwas, sie bringen eine Aussage auf den Punkt, sodass sie mit einem Blick erfassbar ist. Beispiel „Symbole“: Statt langer Anweisungen genügt ein einziges Bild, das genau die eine Botschaft signalisiert, auf die es ankommt.
  • Visualisierungen machen komplexe Aussagen (Entwicklungen, Kausalbeziehungen u. a.), die rein textlich nur mit komplizierten Sätzen darstellbar sind, leichter und schneller erfassbar. Beispiel: Umsatzentwicklungen oder Einflussfaktoren auf den Umsatz in einem Diagramm.
  • Visualisierungen lenken die Aufmerksamkeit auf das, was wichtig ist. Beispiel „Farbe“: eine farbige Hervorhebung, eine Umrandung oder ein farbiges Textfeld.
  • Visualisierungen unterscheiden, gruppieren und stellen Zusammenhänge her: Unterschiede/Gemeinsamkeiten von Informationen werden im Bild klarer.
  • Durch wiederkehrende Elemente wird ein roter Faden geschaffen, der durch die gesamte Präsentation führt.

Eine Zeichnung kann einen Sachverhalt oder ein Problem verständlich darstellen. Anhand einer Skizze lässt sich einfach zeigen, warum etwas nicht funktioniert, wie eine Lösung aussehen könnte oder was bei einem Projekt alles zu beachten ist. Das Kompaktseminar "Lösungen visualisieren" des Zentrums für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW) der Universität Augsburg baut Ihre Handlungskompetenz auf visueller Ebene aus. Lernen Sie, wie sie Ihre Kunden und Mitarbeiter abholen, indem Sie Themen, Prozesse und erarbeitete Lösungen auf Papier anschaulich machen.

Weitere Informationen zu unserem Seminar „Lösungen visualisieren“ finden sie auf unserer Website. Der Kurs findet am 22. Oktober 2021 statt - auch Kurzentschlossene sind noch jederzeit herzlich willkommen! (bem)

Zurück