Nachhaltige Produkte sind ein Wettbewerbsvorteil

Michael Brenner, der Chief Financial Officer des Naturkosmetikherstellers Weleda, erklärt in einer Studie der LBBW (Landesbank-Badenwürttemberg) dass nachhaltige Produkte einen klaren Wettbewerbsvorteil bringen. Nachhaltiges Wirtschaften gilt neuerdings nicht nur als wichtiger Bestandteil für Unternehmen, um ökologisch zu arbeiten, sondern bewirkt auch im Wettbewerb den entscheidenden Unterschied. Schließlich sendet gutes Sustainability Management der Belegschaft und Kundschaft das Signal, dass das Unternehmen soziale Verantwortung übernimmt.

Nachhaltigkeit für Unternehmen ist also nicht nur gut für den Planeten. Es ist auch ein wichtiges Tool, um die Wertvorstellungen Ihres Unternehmens zu kommunizieren. Denken wir an Nachhaltigkeitsmanagement als Begriff, so ist das Konzept vor allem ökologisch besetzt. Es geht darum, dass Unternehmen nachhaltiger arbeiten, indem sie:

  • weniger Müll produzieren,
  • auf recycelte Ressourcen setzen,
  • eine neutrale CO2-Bilanz aufweisen,
  • oder auf den Einsatz chemischer Zusätze verzichten.

Nachhaltiges Handeln umfasst aber auch menschliche Komponenten, beispielsweise:

  • Lieferketten werden gekürzt
  • Kooperationen mit lokalen Partnern und kleinen Betrieben werden vereinfacht
  • Bewusstsein für faire Arbeitsbedingungen auch bei Zulieferern

Auch die UN (United Nations)hat sich mit dem Thema Nachhaltigkeit befasst und eine Liste mit Nachhaltigkeitszielen erstellt. Es handelt sich dabei um ökologische Aspekte für den Planeten, aber auch um die Sicherstellung der Wasserversorgung, die fairere Verteilung von Bildungschancen und die Wahrung des Friedens. Die positiven Effekte auf unseren Planeten sollten für Unternehmen bereits motivierend sein, sowie ein der stärkere Fokus und Interesse der Kunden auf nachhaltige Produkte.

Das Motto „Hauptsache günstig“ kommt bei Deutschlands Konsumenten immer mehr aus der Mode. Es gibt eine Nachfrage nach Nachhaltigkeit. Wenn Unternehmen es schaffen, die Kernwerte zu bewahren und nachhaltig zu arbeiten, profitieren sie auch durch ihr Markenimage.

Der Kurs "Sustainability Management (Univ.)" des ZWW verfolgt das Ziel, nachhaltige Konzepte in Unternehmen zu integrieren und gleichzeitig auf die Ökonomie zu achten. Dies mag nach einem Widerspruch klingen, doch soziale und ökologische Nachhaltigkeit sind nicht nur mit Ausgaben verbunden. Wir vermitteln innovative Tools zur Entwicklung und Umsetzung nachhaltiger Unternehmensstrategien und hilft Ihnen, sich in einem wachsenden Markt sicher zu positionieren. Der Kurs ist ausgerichtet für Führungskräfte, Projektleiter, Entscheidungsträger oder Start-ups, denen Nachhaltigkeit von Anfang an wichtig ist.

Alles rund um unseren Zertifikatskurs „Sustainability Management(Uni.)“ finden Sie auf unserer Webseite.

Übrigens: Schnell sein lohnt sich. Die ersten fünf Buchenden erhalten unser einmaliges Angebot für einen Rabatt in Höhe von 20 Prozent auf den Kurspreis.

Zurück