Ein Rückblick: Die Compliance-Berufsfeldstudie 2021

Zum Ende des Jahres 2021 möchten wir nochmals einen Rückblick auf die Compliance-Berufsfeldstudie 2021 werfen und die Highlights der Studie präsentieren. Mit der Umsetzung der Berufsfeldstudie ist es dem BCM ein weiteres Mal gelungen, den Stellenwert und Status der professionellen Disziplin und Unternehmensfunktion „Compliance“ höchst aktuell zu ermitteln.

Wurden bei der letzten Studie 2020 Unternehmens- und Organisationsleitungen befragt, so waren es dieses Mal die Compliance-Managerinnen und –Manager (CM) selbst, die mit Ihrer Expertise und Erfahrung dazu beigetragen haben, die folgenden, erkenntnisreichen Ergebnisse zu generieren. Der Schwerpunkt der diesjährigen Studie lautete: „Die Rolle und Verantwortung der CM“

- Was ist die Rolle der CM in aktuellen Zeiten und welche Verantwortung tragen sie?

- Was sind die branchenübergreifenden Entwicklungen für das Berufsfeld Compliance Management?

- Wie bereiten sich CM in ihrer Organisation auf das neue Lieferkettengesetzt vor?

- Haftungsrisiken der CM – Regelungen, Schutzmechanismen, Handlungsbedarf?

Ohne die spannenden Ergebnisse vorwegzunehmen, hat sich vor allem eines sehr deutlich herauskristallisiert: Compliance wird insgesamt, nicht nur im Kontext von Entwicklungen im regulatorischen Bereich, für erfolgreiche Organisationen und Unternehmen immer bedeutsamer! Gleichzeitig haben sich das Aufgabenportfolio, wie auch die Ansprüche an die professionelle Rolle der CM quantitativ wie qualitativ enorm ausgeweitet und gesteigert – was sich auch im Ausblick auf die kommenden Jahre noch intensivieren wird. So komplex, anspruchsvoll und herausfordernd es ist, in der Rolle als CM zu agieren, so hat sich ebenfalls gezeigt, wird die Aufgabe Compliance mit der einhergehenden Verantwortung zu-gleich als attraktiv, motivierend und erfüllend wahrgenommen - ein sehr positives Ergebnis, das aber, aus Arbeitgebersicht, keinesfalls als Selbstverständlichkeit abgetan werden sollte.

Der aktuelle Trend, nach der mittlerweile erfolgten Etablierung der Profession „Compliance“, wird sein, sich fachlich weg von der Rolle des CM als Generalist hin zum CM als Spezialist zu entwickeln. Hierbei wird es vor allem darauf ankommen, dass dies auch von Organisationen und Unternehmen rechtzeitig erkannt und umgesetzt wird. Der notwendige, nicht unerhebliche Ressourcenbedarf darf keinesfalls unterschätzt werden. Nicht rechtzeitig zu investieren und zielgerichtet gegenzusteuern, wäre gleichzusetzen mit dem Vorsatz, hohe, das Unternehmen potenziell stark schwächende Risiken in Kauf zu nehmen.

Dass der Trend zur C-Spezialisierung insbesondere für KMU eine Herausforderung darstellt, ist offen-sichtlich. Umso wichtiger ist es, frühzeitig und umfassend mit der Qualifizierung geeigneter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu beginnen, diese zu fördern und zu qualifizieren, den notwendigen Know-how Aufbau sicherzustellen und das eigene Unternehmen Compliance zukunftsträchtig aufzustellen. Dies ist der wichtigste Hebel, um mit wenig Investition äußerst wirkungsvoll hohe Risiken zu minimieren.

Gerne unterstützen wir Sie dabei. So wie wir, das ZWW, als Partner mit umfassender Compliance-Expertise und -Erfahrung für die BCM-Studie gewonnen wurden und unterstützen durften, so sind wir auch Ihr Partner dabei, Ihre aktuellen und potentiellen Compliance-Managerinnen und –Manager umfassend, zielgerichtet für den Erfolg Ihres Unternehmens zu qualifizieren.

Die Studienergebnisse und Diagramme der Compliance-Berufsfeldstudie 2021 finden sie hier.

Bildquelle: (c) Jana Legler / Quadriga Media Berlin

Zurück