Vortragsreihe Selbstmanagement

Das ZWW im Pop-up-Store „Zwischenzeit“

Anlässlich ihres 50. Jubiläums mietete sich die Universität Augsburg vom 20. April bis 16. Juli 2021 in den Pop-up-Store „Zwischenzeit“ in der Annastraße 16 in der Augsburger Innenstadt ein. Mittels eines virtuellen 360°-Rundgangs durch die Universität, durch verschiedene Ausstellungen und ein vielseitiges Programm der beteiligten Fakultäten konnten Besucher die Hochschule "von innen" kennenlernen. Die verschiedenen Facetten der Universität Augsburg, wie auch aktuelle Forschungsschwerpunkte, wurden so einem breiten Publikum zugänglich gemacht.

Das Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW) beteiligte sich am Programm mit einer Vortragsreihe zum Thema "Selbstmanagement in Zeiten der Veränderung". In sechs halbstündigen Vorträgen in der Mittagspause beleuchteten hochkarätige Dozenten verschiedene Aspekte des Themas aus neuen Perspektiven und vermittelten den Teilnehmern wichtige Impulse für ihren Lebens- und Arbeitsalltag.


Hier finden Sie eine Zusammenfassung der Vorträge in chronologischer Reihenfolge. Im jeweiligen Newsbeitrag zum Vortrag erfahren Sie mehr.

- Thema: Wirkung & Selbstdarstellung (Wolfgang Ullmann)
Es gibt Menschen, die bestechen alleine dadurch, dass sie nur einen Raum betreten; andere überzeugen durch ihre Argumente und die Art, mit Sprache umzugehen. Wolfgang Ullmann näherte sich in diesem Seminar gemeinsam mit den Teilnehmern dem Geheimnis guter Selbstdarstellung und erläuterte, was gute Redner ausmacht und wie wir unsere eigene Selbstdarstellung optimieren und auf eine gute Basis stellen können. Hier geht es zum Beitrag über den Vortrag.

- Thema: Persönliche Resilienz in der Arbeitswelt der Zukunft (Elisabeth Berchtold)
Der Impulsvortrag "Persönliche Resilienz" von Elisabeth Berchtold gewährte einen ersten Einblick in die Förderung von Resilienz. Die Referentin vermittelte Ideen, wie ein größeres Maß an Resilienz umsetzbar ist und gab Impulse für eine weitere Vertiefung des Themas, um letztlich die eigene Entwicklung und Fähigkeit zur Resilienz zu fördern. Zudem erhiellten die Teilnehmer Lifehacks für mehr Resilienz.

- Thema: Resilienz in Teams und Organisationen der Zukunft (Prof. Dr. Jennifer Kunz)
Krisen zeigen neben ihrennegativen Auswirkungen immer auch auf, welche Missstände herrschen und dass nicht so weitergemacht werden kann wie zuvor. Resiliente Teams und Unternehmen zeichnet dabei aus, dass sie mindestens genauso gut oder besser aus der Krise wieder hervorgehen. Und dazu sind zwei Fähigkeiten notwendig – Anpassungsfähigkeit und Widerstandsfähigkeit. Prof. Dr. Jennifer Kunz zeigte in Ihrem Impulsvortrag, wie durch Agilität und den Blick auf die bestehenden Ressourcen Anpassungsfähigkeit undWiderstandsfähigkeit von Unternehmen gestärkt werden können.
(Hinweis: Elisabeth Berchtold und Prof. Dr. Jennifer Kunz haben die verschiedenen Facetten von Resilienz vor ihren Einzelreferaten in einem gemeinsamen Vortrag erörtert. Dieser Artikel fasst alle Aspekte von Resilienz zusammen.)

- Thema: Jenseits der Hierarchie - Wie geht Führung 4.0? (Sonja Rechthaler)
Neue Führung heißt, Beziehungen zu gestalten und erfordert vor allem:
1. integrative, kommunikative und soziale Kompetenzen
2. kollaboratives und vernetztes Arbeiten jenseits von Hierarchien und Stabilität
3. den „Blick über den Tellerrand“ hinaus und das Denken in Beziehungen und Zusammenhänge
4. die Fähigkeit, loszulassen und auf Vertrauen zu setzen
5. ein verändertes Karriereverständnis
Und das bedeutet: weg von geradlinigen Karrierepfaden hin zu kurvenkompetenten Lebenskarrieren! In dem 30-minütigen interaktiven Online-Impuls erfuhren die TeilnehmerInnen von Sonja Rechthaler mehr über die Paradigmen neuer Führung und erhielten Anregungen und Ideen, wie Sie diese im Führungsalltag umsetzen können. Hier geht's zum Artikel über Führung 4.0.

- Thema: Unterstützung von Mitarbeitern in Zeiten der Veränderung (Manfred Hilebrand)

(Selbst-)Motivation und Mitarbeiterunterstützung sind eine echte Herausforderung in diesen Zeiten der Veränderung. Und doch haben wir es selbst in der Hand, durch das eigene sinnhafte Handeln die Organisationsziele mit den eigenen Ansprüchen wieder in Einklang zu bringen. Wie? Das erfuhren die Teilnehmer im spannenden Impulsvortrag von Manfred Hilebrand. Die Zusammenfassung finden Sie hier.

- Thema: „Mit Ritualen bewusster durch den Arbeitsalltag“ (Thomas Wöhrl)

Rituale sind fest in unserem Leben verankert. Zu den unterschiedlichsten Anlässen und überall auf der Welt formen sie menschliche Verhaltensweisen. Es gibt daher eine Vielzahl an Elementen, die eine wichtige Rolle spielen: Orte, Handlungsweisen und Symbole sowie Begleitumstände wie Klänge, Düfte, Worte und vieles mehr. Thomas Wöhrl gewährte in seinem Impulsvortrag einen Einblick in das Wesen von Ritualen, warum sie wirken und wie wir unsere persönlichen Rituale in unserem Arbeitsalltag nutzen können. Lesen Sie hier den Artikel zum Vortrag.