Rhetorik – Die Kunst, andere zu überzeugen

Nächstmöglicher Start: 09.11.2021
Dozent(en): Dr. Kai Höltkemeier

 

Nur als Block

Seminarziel

Rhetorik ist die Kunst, andere zu überzeugen. Eine Kunst, der in der Antike größte Bedeutung beigemessen wurde, die heute aber in der Ausbildung und im beruflichen Alltag ein Schattendasein fristet und scheinbar als selbstverständlich vorausgesetzt wird. Zu Unrecht, wie ein Blick in deutsche Schulen, Universitäten, Unternehmen und Parlamente zeigt.

Die Veranstaltung möchte Freude am Reden vermitteln, indem Grundlagen der Rhetorik theoretisch vermittelt und dann – ganz wichtig – praktisch eingeübt werden. Durch gezielte Übungen mit individuellem Feedback und Diskussion in der Gruppe wird herausgearbeitet, wie jede/r einzelne seine Wirkung beim Publikum optimieren kann. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der sog. nonverbalen Kommunikation, also der Bedeutung von Auftreten, Haltung/Stand, Gestik, Mimik, Blickkontakt einerseits (sog. visueller Kanal) und Sprechgeschwindigkeit, Betonung, Lautstärke, Sprachmelodie, Stimme/Stimmlage, Pausen (sog. auditiver Kanal) andererseits für den Erfolg eines Redebeitrags.


Welches sind die wichtigsten inhaltlichen Stichpunkte?

  • Was ist Rhetorik?
  • Bedeutung des Inhalts einer Rede bzw. eines Statements
  • Der Aufbau einer Rede bzw. eines Statements
  • Die Einleitung der Rede bzw. des Statements
  • Die „vier Verständlichermacher“
  • Verbale und nonverbale Kommunikation


Lernziele & Nutzen für die Praxis

Die Studierenden sollen lernen

  • in unterschiedlichen Redesituationen (Kurzreden, Sprechdenken, Überzeugungsreden) frei und in guter Sprache zu reden,
  • sich hierbei an den „vier Verständlichmachern“ (einfach – kurz – strukturiert – anschaulich) zu orientieren,
  • Kommunikation und Rhetorik als Zusammenspiel verbaler und nonverbaler Faktoren zu begreifen,
  • eine Rede bzw. ein Statement so aufzubauen, dass eine maximale Wirkung beim Zuhörer erzielt wird.

Sie sollen hierdurch in Ihrer beruflichen Praxis entspannter, (selbst-) bewusster und dadurch erfolgreicher kommunizieren.