Konfliktlösung 2.0

Nächstmöglicher Start: 15.01.2022
Dozent(en): Dipl. oec. Georg Pfreimer

 

Preis: 490 €

Seminarziel

Das Seminar beschreibt die Entstehung, Handhabung und Lösung von Konflikten unter den spezifischen Voraussetzungen des Agierens im digitalen Raum. Es vermittelt neben allgemein nützlichem Know-how zur Konfliktthematik Bewusst-sein, Methoden, digitale Tools und Vorgehensweisen zur Prävention, Diagnose und produktiver Regelung von Konflikten in der Remotesituation.

Welches sind die wichtigsten inhaltlichen Stichpunkte?

  • die neue Herausforderung in der Regulation von Konflikten im digitalen Raum
  • Grundverständnis Konflikt - auch im Digitalen ein Muss
  • Konfliktquelle digitale Kommunikation - E-Mail und Co. als digitale Giftküche, semantische Sensibilität und Beziehungsgestaltung im Digitalen - der Anspruch steigt
  • das präventive MindSet in der digitalen Kommunikation - Selbstwahrnehmung, Konfliktsensibilität und Deeskalation
  • Digitale Tools zur Diagnose, Visualisierung und konstruktiven Steuerung von Konflikten; Coaching-Techniken online anwenden
  • Digitale Meetings - Technik als Hilfe oder Engpass, Konferenztools und deren Möglichkeiten, Gruppen und Teams zusammenzubringen und konstruktiv auszurichten; Regeln für Konfliktregulation und -lösung

 

Lernziele & Nutzen für die Praxis

Die Teilnehmenden

  • haben ein Grundverständnis von Konflikt als „nützliches“ soziales Phänomen;
  • kennen die spezifischen Herausforderungen der Steuerung von einzelnen und Teams im digitalen Raum;
  • verstehen digitale Kommunikation als Quelle von Konfliktentstehung aber auch von Lösung und kennen wesentliche Regeln konstruktiver digitaler Kommunikation;
  • kennen und nutzen einfach zu handhabende Tools, um schnell im Konflikt mit dem Team konstruktiv zu werden;
  • kennen Möglichkeiten und Prozesse über digitale Konferenz- und Meetingtools, Konflikte produktiv zu machen.
→ Konfliktlösung 2.0 buchen