Brennpunktseminar:
Sanktionen gegen Russland und Belarus

Praktische Fragestellungen zur Sanctions Compliance und Exportkontrolle


 

Termin: 24. Mai 2022 von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Online (Zoom)
Dozent: Dr. Steffen Nolte

 

Preis: 119€

Die EU beschließt in den letzten Wochen laufend neue Sanktionen gegen Russland und Belarus. Sie als Geschäftsführer oder Compliance Officer haben die Verantwortung, den Überblick über die aktuellen und kommenden Sanktionen zu bewahren und die Auswirkungen auf Ihr Unternehmen einzuschätzen.

In unserem Brennpunkt-Seminar "Sanktionen gegen Russland und Belarus: Praktische Fragestellungen zur Sanctions Compliance und Exportkontrolle" erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen zum tagesaktuellen Stand:

  • Welche Sanktionen sind aktuell für Ihr Unternehmen relevant?
  • Welche weiteren Sanktionen sind zu erwarten (Stichwort: Öl-Embargo)?
  • Wie begegnet man aktuell kurzfristig, schwer vorhersehbaren Veränderungen der Lage?
  • Wo liegen die größten Risiken für Ihr Unternehmen?
  • Welche Bußgelder und Strafen können Ihr Unternehmen bei Nicht-Einhaltung treffen?

Unser Dozent: Dr. Steffen Nolte, Leiter Anti Financial Crime & Export Control bei der Mercedes-Benz Group AG

Ihr Vorteil: das Seminar vermittelt einen Fahrplan, wie Sie in Ihrer Compliance Verantwortung aktuell und kurzfristig auf die dynamischen Entwicklungen reagieren und potenzielle Fallstricke für Ihr Unternehmen vermeiden!

Ihr Nutzen:

  • Sie erhalten Informationen aus der Praxis für die Praxis.
  • Sie wissen, wie man sich im Unternehmen regelgerecht verhält und Compliance-Pflichten erfüllt.
  • Sie begegnen möglichen Fallstricken wirksam.
→ Brennpunktseminar zu den Russland Sanktionen - Seminar buchen


Überblick

  • Zielgruppe
  • Kursinhalte
  • Formalitäten
  • Referenten
  • Preis
  • Compliance- und Risk-ManagerInnen,
  • GeschäftsführerInnen,
  • Führungskräfte
  • Überblick über den aktuellen Stand der Sanktionen und Embargos der EU, USA und Drittländern gegenüber Russland und Belarus
  • 5. und 6. EU Sanktionspaket einschließlich EU Luxusgüterembargo: Auswirkungen auf Güterlieferungen, Dienstleistungen und Zahlungsabwicklung
  • praxisrelevante Fragestellungen zur Umsetzung im Unternehmen: Sanctions Compliance und Exportkontrolle
  • Beschränkungen für Einkauf und Zolleinfuhr: EU Import-Embargos
  • „Extraterriorialer“ Anwendungsbereich? Export- und Importverbote vs. innerrussische Sachverhalte
  • EU vs. U.S. Sanktionsregimes: Gleichklang oder Differenzen?
  • Staatliche Gegenmaßnahmen in Russland
  • Rolle von EU Kommission, BAFA und Bundesbank
  • Implikationen der Sanktionen für die Geldwäscheprävention
  • Internationale Dimension

Online-Brennpunktseminar via Zoom

Zugangsvoraussetzungen

keine

Unsere AGB finden Sie hier.

Dr. Steffen Nolte

Stv. Konzern-Geldwäschebeauftragter
Leiter Anti Financial Crime & Export Control

Preis:

119 regulär,
ermäßigt 99 € für ehemalige Teilnehmer/innen des Compliance Officer (Univ.)


Wichtige Unterlagen zum Kurs


Unsere Lernformate

 

Ansprechpartner