Unsere Seminare des Management-Seminar-Programms

X

Digital Coaching Tools (M9435)

Dozent: Delia Klein

Zeit: 09:00 Uhr - 17:30 Uhr

Inhalt des Seminares

Wenn man die Augen schließt und sich den Begriff Coaching durch den Kopf gehen lässt, haben die meisten wahrscheinlich zwei Menschen in einem Raum, gegenübersitzend und in der Mitte ein Tisch, ein Flipchart oder eine Stellwand im Kopf.
Wichtig ist es als Coach eine Verbindung zwischen sich und dem Coachee aufzubauen. Offenheit und Vertrauen haben sich dabei als A und O eines erfolgreichen Coachings herauskristallisiert. Auf den ersten Blick scheint dies jedoch vor allem durch den virtuellen Raum gehemmt. Digital Coaching bietet jedoch neben neuen Herausforderungen auch andere Chancen, neue Möglichkeiten und kann ebenfalls sehr erfolgreich gelingen.
Dementsprechend wichtig ist, dass man sich von dem Gedanken „es muss wie sonst auch ablaufen“ löst, seine eigene Kreativität und Feingefühl nutzt sowie neue Vorgehensweisen schafft. Tools und Methoden gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Man kann sich also vieler Hilfsmittel der digitalen Welt bedienen.

  • Wie kann Coaching aber nun in der Welt der Digitalisierung konkret virtuell oder Tool-gestützt funktionieren?
  • Inwiefern ist Digital Coaching trotz der Tool Möglichkeiten überhaupt wertvoll und sinnvoll?
  • Wie ändert sich der Wirkungsraum des Coaches und wie schafft man es, Offenheit und Vertrauen beim Coachee zu bewirken?

In diesem Kurs wird der gemeinsame Blick auf die Besonderheiten des Digital Coaching und der Digital Coaching Tools gerichtet und erlernt, wie Coaching in der virtuellen aber auch realen Welt durch die Verwendung digitaler Tools gelingen kann und warum sich durch veränderte Bedingungen auch immer neue Chancen auftun.



Welches sind die wichtigsten inhaltlichen Stichpunkte?

  • Begriffliche Einordnung des Begriffs Coaching und Digital Coaching
  • Verständnis über durch Digitalisierung veränderte Formen des Coachings sowie Dynamiken des Digital Coachings
  • Übersicht zu Digital Coaching Tools und Techniken, Verprobung in der Praxis und Evaluation der Sinnhaftigkeit und Wirksamkeit
  • Fertigkeiten und Fähigkeiten zum Thema vertrauensvolle Verbindung zwischen Coach und Coachee im virtuellen Kontext schaffen
  • Erfolgsfaktoren des Digital Coaching und entsprechender Tools und Techniken
  • Individuelle Herausforderungen in der Welt der Digital Coaching Tools der Teilnehmenden


X

Design Thinking & Idea Generation (Workshop) (M9404)

Dozent: Annette Reiners

Zeit: 09:00 - 17:30 Uhr

Inhalt des Seminares

Seminarziel

  • Sie werden die Basis agilen Vorgehens und eine beispielhafte agile Methode kennen lernen, mit der schnell griffige Ergebnisse im Sinne von vorzeigbaren und diskussionswürdigen Prototypen geschaffen werden können.
  • Sie lernen dabei Prozesse aus Kundensicht und damit bezogen auf den Prozessoutput zu bewerten.
  • Sie wenden dabei Methoden an, die helfen sich in die Zielkunden Ihrer Prozessergebnisse hineinzudenken und deren Bedarfe zu konkretisieren.
  • Sie lernen im Kurs Design Thinking als eine konkrete agile Methode kennen. Sie wenden den Ablauf des Design Thinking beispielhaft an.
  • Sie entwickeln eine beispielhafte Prozesslösung.



X

Risk Manager (Univ.) (G9511)

Dozent: 11 Kurstage + 1 Prüfungstag

Zeit: 09:00 - 17:30 Uhr

Inhalt des Seminares

Bereits seit 2007 - Die universitäre Weiterbildung im Bereich "Betriebliches Risikomanagement"

Wirkten sich Finanz- und Wirtschaftskrisen früher nur lokal in einzelnen Ländern aus, haben sie durch die Globalisierung der (Finanz-) Märkte in der heutigen Zeit weltweite Auswirkungen. Im Zuge der aktuellen finanzwirtschaftlichen Entwicklungen, die durch die Enstehung immer komplexerer Finanztitel (v.a. Derivate) geprägt ist, gewinnt das Risikomanagement in der wertorientierten Unternehmensführung zunehmend an Bedeutung.

Die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise hat gezeigt, dass verschiedene Maßnahmen zur Verbesserung des bestehenden Risikomanagements ergriffen werden müssen, um Unsicherheiten begegnen zu können. Dies gilt nicht nur für große kapitalmarktorientierte, sondern auch für kleine und mittlere Unternehmen. Der Unternehmenserfolg ist wesentlich davon abhängig, wie Chancen und Risiken gegeneinander abgewogen werden. Risikoorientiertes Handeln stellt einen ganzheitlichen Ansatz im Unternehmen dar, der alle Bereiche eines Unternehmens umfasst und als wesentlicher Hebel zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit von Unternehmen dient.

Der Zertifikatskurs RiskManager/-in (Univ.) vermittelt Ihnen Fachkenntnisse zum modernen Enterprise Risk Management. Im Kurs lernen Sie, wie Risiken in Unternehmen frühzeitig identifiziert, richtig bewertet und aggregiert werden, um schließlich geeignete Risikobewältigungsmaßnahmen entwickeln zu können. Neben den grundlegenden Fähigkeiten eines Risiko-Managers vermittelt der Kurs auch die nötigen statistischen Grundlagen und intensiviert die Thematik in Kernbereichen von Unternehmen (z.B. Financial Risk Management und Lieferantenrisikomanagement). Der Kurs zeigt zudem die Verknüpfung von Risikomanagement mit speziellen Anwendungsfeldern (z.B. Rating-Strategien, Compliance) auf. Fallstudien und Rechenbeispiele unterstreichen die praxisorientierte Wissensvermittlung und helfen Ihnen bei der praktischen Anwendung der neu erworbenen Kompetenzen.


Vor Kursbeginn:
Damit Sie ohne Probleme in den Zertifikatskurs Risk Manager/-in (Univ.) einsteigen können, erhalten Sie von uns vor Kursbeginn Einführungsliteratur zum Thema Risikomanagement, welche von unseren Dozenten verfasst wurde und Sie somit optimal auf den Kurs vorbereitet.

Sie erhalten vor Kursbeginn folgendes Lehrskript zugeschickt:

  • "Grundlagen des Risikomanagements" von Prof. Dr. Thomas Berger & Prof. Dr. Werner Gleißner

Lehreinheit 1: Rechtlicher Rahmen, Organisation und psychologische Aspekte

  • Grundlagen und rechtliche Aspekte
  • Standards und Normen im Risikomanagement
  • Psychologische Aspekte der Risikowahrnehmung und Risikoneigung
  • Organisation des Risikomanagements


Lehreinheit 2: Risikoanalyse: Identifikation und Bewertung von Risiken

  • Strategisches Risikomanagement
  • Risikoidentifikation
  • Risikobewertung
  • Risikoaggregation


Lehreinheit 3: Theoretische Grundlagen des Risikomanagements

  • Risiko, Zufall und Wahrscheinlichkeiten
  • Wahrscheinlichkeitsverteilungen
  • Schätzen von Parametern
  • Kovarianz und Korrelation
  • Risikoaggregation


Lehreinheit 4: Messverfahren im Risikomanagement

  • Theoretische Grundlagen: Portfoliotheorie und Capital Asset Pricing Model (CAPM)
  • Traditionelle und risikoadjustierte Performancekennzahlen
  • Risikomanagement und „vollkommene Kapitalmärkte“
  • Kritik an der „modernen Kapitalmarkttheorie“
  • Behavioral Finance


Lehreinheit 5: Financial Risk Management

  • FX-Risiken (Währungsrisiken)
  • Fixed-Income Risiken (Zinsrisiken)
  • Aktienrisiken
  • Kreditrisiken
  • Risikomanagement mit strukturierten Finanzprodukten


Lehreinheit 6: Unternehmensrisiken

  • IT-/Cyber-Risiken
  • Ressourcenrisiken
  • Lieferantenrisikomanagement
  • Personalrisikomanagement


Lehreinheit 7: Risikobewältigung und Versicherungen

  • Risikoidentifikation im Unternehmensmodell
  • Risikobewältigung als Teil des Risikomanagement-Prozesses
  • Alternativenauswahl mit den Total Cost of Risk
  • Versicherung als Beispiel für Risikobewältigung


Lehreinheit 8: Corporate Governance beim Risikomanagement

  • Corporate Governance und Risikomanagement
  • Risikoorientierter Prüfungsansatz
  • Risikoberichterstattung und Hedging
  • Betriebswirtschaftliche Aspekte von Fraud und Compliance


Lehreinheit 9: Spezielle Anwendungsfelder des Risikomanagements

  • Ratingprognosen & Ratingstrategien
  • Risikogerechte Finanzierung und Unternehmensbewertung


Lehreinheit 10: Compliance

  • Regulatorische Risiken im Unternehmen
  • Risikominimierung durch Criminal Compliance
  • Risikoanalyse
  • Compliance Maßnahmen
  • Compliance für den Mittelstand
  • Verhalten im Durchsuchungsfall


Lehreinheit 11: Risikoaggregation mit Simulationssoftware

  • Risikoaggregation mit Excel-Add-In @RISK von Palisade


Praktische Umsetzung des Risk Managements: Fallstudie: „Die Augsburger Plastik GmbH“

  • Einführung in die Prüfungsfallstudie

Detaillierte Informationen zu unserem Zertifikatskurs RiskManager/-in (Univ.) können Sie hier kostenlos als PDF oder per Post anfordern.


X

Mit Self-Leadership und Werten in Führung (M9510)

Dozent: Prof. Dr. Simone Rappel, Dr. Sonja Lichtenstern

Zeit: 09:00 - 17:30 Uhr

Inhalt des Seminares

Seminarziel

Angesichts der immer komplexer werdenden Herausforderungen im turbulenten Führungsalltag braucht es ein hohes Maß an Self-Leadership. Denn nur wer sich selbst führen kann, kann andere führen.

Self-Leadership liefert das Werkzeug, sich selbst so zu steuern, so dass auch schwierige Ziele erreicht werden und ein starkes, inneres Standing aufgebaut wird. Gegen Dauerstress und Aufgerieben-Werden braucht es eine Haltung der gelassenen Souveränität und der Gestalter-Kraft, die aus der Verbindung mit den eigenen Kraftquellen kommt.

Die positiven Auswirkungen von einem guten Self-Leadership auf die Teamleistung sind wissenschaftlich belegt.


Welches sind die wichtigsten inhaltlichen Stichpunkte?

  • Das Fundament: Innere Achtsamkeit, Ruhe und Gelassenheit
  • Mentale Stärke gewinnen – konstruktiv mit schwierigen Gedanken und Emotionen umgehen
  • Gestalter-Strategien: sich selbst effektiv beeinflussen und die persönliche Leistungsfähigkeit steigern (u. a. Selbstmotivation in der Praxis)
  • Essentials aus dem Zeitmanagement
  • In die Führungs-Kraft kommen: Stärken entdecken bei mir und meinen Mitarbeitenden
  • WHY - Was treibt mich an und wofür brenne ich wirklich: Meine persönliche Warum-Erklärung erarbeiten und zur Grundlage meines Führungshandelns machen
  • Meine Werte als inneren Kompass entdecken, um Entscheidungen besser zu treffen und Prozesse erfolgreicher zu steuern.


Lernziele & Nutzen für die Praxis

  • Höhere Selbstwahrnehmung und Selbststeuerung, erfolgreichere Emotionsregulation für eine gelungene Selbst- und Mitarbeiterführung
  • Stärkere Führungspräsenz – mehr Klarheit, Fokus und Empathie
  • Höhere Selbstwirksamkeit – sich selbst steuern, statt sich steuern lassen
  • Mehr innere Stabilität und Gelassenheit in Stresssituationen
  • Die eigenen Kraftquellen und Werte kennen und bewusst mit ihnen arbeiten
  • Als Führungskraft in der eigenen Kraft sein
  • Mit 9 levels of value ein Instrument haben, um Werte zu messen und für werteorientiertes Führen einzusetzen



X

Agiles Projektmanagement (M9500)

Dozent: Helmut Schneider

Zeit: 09:00 - 17:30 Uhr

Inhalt des Seminares

Seminarziel
Die Anforderungen an Projektmanagement werden immer größer. Globalisierte Konkurrenz, schnellere Innovation, kürzere Time to Market, immer komplexere Technologien und Vernetzungen machen jeden Projekterfolg zur Herausforderung. Wie also lassen sich Projekte heutzutage erfolgreich managen? Wie gelingt die ideale Gratwanderung zwischen Projektumfang (inklusive Qualität!), Zeit und Geld?

Agiles Projektmanagement unterscheidet sich vom „klassischen“ in mehreren wichtigen Punkten. Ziel ist dabei, mit Unwägbarkeiten, schnellen Veränderungen und spät entstehenden Anforderungen im Projektverlauf umzugehen und die Faktoren Effizienz und Effektivität beständig zu verbessern.

Seminarinhalte

  • Was bedeutet „Agile“
  • Scrum als Beispiel
  • Weitere Agile Ansätze im Überblick
  • Agiles Requirements Engineering
  • Schätzmethoden
  • Agiles Planen und agiles „Controlling“
  • Voraussetzungen für ein agiles Projekt



X

Mitarbeiterführung und Konfliktbearbeitung (M9511)

Dozent: Annette Reiners

Zeit: 09:00 - 17:30 Uhr

Inhalt des Seminares

Seminarziel

Die Fähigkeit, Mitarbeitende situationsangemessen zu führen, ist für den Erfolg einer Unternehmung von großer Bedeutung. Bedürfnisse, Erwartungen und Interessen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen sind keineswegs immer deckungsgleich. Führungskräfte müssen daher in der Lage sein, diese Unterschiede wahrzunehmen und darauf angemessen zu reagieren. Die Ausrichtung an der Wertschöpfung, das Entwickeln von sinnstiftenden Rahmenbedingungen, das Fordern und Fördern von Mitarbeitenden sowie das Klären von Konflikten gehören zu den eigentlichen Kernaufgaben von Führung. Mitarbeiterführung ist somit eine ständige strategische Herausforderung, besonders in der aktuellen Diskussion zu den tiefgreifenden Veränderungen in der Arbeitswelt von Dynamisierung und Digitalisierung. Für die Bewältigung dieser Führungsherausforderungen sind sowohl die Klarheit, für welches Problem Führung eigentlich die Lösung sein kann, erfolgskritisch, sowie die Verfügbarkeit eines erprobten Werkzeugkoffers mit einer Vielfalt an Führungsinstrumenten.


Welches sind die wichtigsten inhaltlichen Stichpunkte?

  • Ziele, Aufgaben und Kompetenzen an der Wertschöpfung ausrichten
  • Den Zusammenhang zwischen Führung und Motivation verstehen
  • Erwartungen klären, Kritik- und Konfliktgespräche führen
  • Führung auf Distanz und digital meistern


Lernziele & Nutzen für die Praxis

Die Teilnehmenden

  • kennen den Unterschied zwischen Führung und Steuerung,
  • erproben und üben die diversen Führungstools und
  • gewinnen mehr Sicherheit für das professionelle und überzeugende Wahrnehmen ihrer Führungsverantwortung,
    sowie eine innere Haltung, die auch konflikthaften Situationen standhält.



X

Change Psychologie (M9503)

Dozent: Kim- Carolin Schmandt

Zeit: 09:00 - 17:30 Uhr

Inhalt des Seminares

Im Rahmen dieses Moduls werden den Teilnehmer*innen interdisziplinäre Kenntnisse aus den Bereichen Change Management und Change Psychologie vermittelt. Zunächst und als Einstieg in den gesamten Kurs „Business Transformation Coach“ erhalten die Teilnehmer*innen einen Einblick in die Grundlagen des Change Managements. Dabei stehen vor allem die Definition, Beratungsanlässe und die Dimensionen von Change Management im Mittelpunkt.

Nach dem gemeinsamen Einstieg in das Thema erhalten die Teilnehmer*innen einen Überblick über die verschiedenen Perspektiven, aus denen eine Veränderung stattfinden kann. Dabei wird der Bezug zum eigentlichen Thema Change Psychologie hergestellt.

Zu Beginn wird das Thema Widerstand näher betrachtet. Dabei werden die Bedeutung und die verschiedenen Arten von Widerstand thematisiert. Zudem werden die Grundlagen der Persönlichkeitspsychologie behandelt, welche die Teilnehmer*innen dazu befähigen sollen, ein fundiertes Grundwissen über Reaktionen auf Veränderungen aufzubauen. Unterstützend erlernen die Kursteilnehmer*innen verschiedene relevante theoretische Hintergründe und Modelle zum Thema.

Der Einblick in die Theorien und Modelle der Veränderung soll den Teilnehmer*innen dabei helfen, zukünftig in der Praxis Reaktionen auf Veränderung besser zu verstehen, einzuordnen und damit umzugehen. Das Wissen über psychologische Mechanismen in einem Change Projekt, sollen bei den Kursteilnehmer*innen zu proaktivem Verhalten führen, diese in die richtige Bahn zu lenken.



X

Change Management (M9502)

Dozent: Thomas Homolka

Zeit: 09:00 - 17:30 Uhr

Inhalt des Seminares

In Zeiten der Digitalisierung nimmt der Veränderungsgeschwindigkeit in nahezu allen Bereichen der Gesellschaft und damit auch in Unternehmen dramatisch zu. Egal ob das Digitalisieren von Prozessen, die Einführung neuer Praktiken [&] (IT-) Tools oder auch kulturelle Transformationen, all das sind Change-Prozesse.

Mehr als 70% dieser Transformationsprojekte scheitern. Dabei sind das Problem nicht die neuen Technologien oder Systeme selbst. Die meisten (digitalen [&] kulturellen) Transformationen scheitern an mangelndem Wissen über das nachhaltige Gestalten von Veränderungsprozessen und einer unzureichenden Vorbereitung.

Eine ausgeprägte „Veränderungskraft“ zu haben, und im Stande zu sein, agil auf neue Herausforderungen zu reagieren, stellt für Firmen einen echten Wettbewerbsvorteil dar. Umso wichtiger wird es für Organisationen, diese Veränderungen aktiv zu managen und anzuleiten. Dafür wiederum braucht es gut ausgebildete Change Manager.

Im Rahmen von Change-Prozesse lauern diverse Herausforderungen und Stolpersteine. Ziel des Kurses ist es, die Teilnehmer zu befähigen, diese Fehler zu vermeiden und nachhaltig erfolgreiche Veränderungen auf allen Ebenen einer Organisation zu gestalten und den Umsetzung steuern zu können.

Seminarziel

Sie lernen in dieser Online-Schulung das Spannungsfeld zwischen Veränderung und Erwartung zu managen und erhalten wertvolle Tools, um Ihre Kommunikation zu stärken und Ihre Mitarbeiter aktiv durch den Change zu begleiten.


Diese Inhalte werden im Kurs vermittelt:

  • Sie kennen die Herausforderungen, die Change-Projekte bereithalten.
  • Sie erkennen Stolperfallen sowie häufige Fehler und lernen, diese zu vermeiden.
  • Sie lernen, Change-Projekte professionell aufzusetzen und erhöhen die Erfolgsaussichten deutlich.
  • In praxisnahen Übungen erproben Sie konkrete Tools, die Sie bei der Gestaltung ihrer Veränderung unterstützen.


X

Design Thinking Workshop (M9504)

Dozent: Annette Reiners

Zeit: 09:00 - 17:30 Uhr

Inhalt des Seminares

Seminarziel

  • Sie werden die Basis agilen Vorgehens und eine beispielhafte agile Methode kennen lernen, mit der schnell griffige Ergebnisse im Sinne von vorzeigbaren und diskussionswürdigen Prototypen geschaffen werden können.
  • Sie lernen dabei Prozesse aus Kundensicht und damit bezogen auf den Prozessoutput zu bewerten.
  • Sie wenden dabei Methoden an, die helfen sich in die Zielkunden Ihrer Prozessergebnisse hineinzudenken und deren Bedarfe zu konkretisieren.
  • Sie lernen im Kurs Design Thinking als eine konkrete agile Methode kennen. Sie wenden den Ablauf des Design Thinking beispielhaft an.
  • Sie entwickeln eine beispielhafte Prozesslösung.



X

Systemisches Denken und Handeln (Systemik I) (M9613)

Dozent: Dr. Simon Hahnzog

Zeit: 09:00 - 17:30 Uhr

Inhalt des Seminares



X

Lösungen visualisieren (M9609)

Dozent: Delia Klein

Zeit: 09:00 - 17:30 Uhr

Inhalt des Seminares

Seminarziel

Dieses praxisorientierte Seminar baut Ihre Handlungskompetenz auf visueller Ebene aus. Lernen Sie, wie Sie Ihre Klienten und Kunden ins Boot holen, indem Sie Themen, Prozesse und erarbeitete Lösungen auf Papier scribbeln, auf Flipchart skizzieren, auf Powerpoint-Folien darstellen oder auch dreidimensional im Raum sichtbar machen. Auf diese Weise gelingt es Ihnen, Schwieriges verständlich und Abstraktes greifbar zu machen sowie Lösungsoptionen zu Problemen aufzuzeigen.

Seminarinhalte

  • Grundlagen: Prozess des visuellen Denkens
  • Grundformen: Zeichnen und Nutzen von visuellen Elementen wie Symbolen, Metaphern und Schriften
  • Layout: Seiteneinteilung auf Skizzenpapier, Flipchart und Pinnwand
  • Darstellungen: Vermitteln von Inhalten in Bild- und Textkombinationen
  • Entwicklung von Lösungen: Hilfreiche Templates und Vorlagen
  • Visuelle Tools und Methoden für Berater: Struktur- und Prozessbilder, digitale Werkzeuge und dreidimensionale Darstellungsformen
  • Praxis: Bearbeiten individueller Anliegen



X

Purpose-driven Leadership (M9614)

Dozent: Prof. Dr. Simone Rappel, Dr. Sonja Lichtenstern

Zeit: 09:00 - 17:30 Uhr

Inhalt des Seminares



X

Externe Kommunikation: Digital Marketing (M9606)

Dozent: Prof. Dr. Michael Paul

Zeit: 09:00 - 17:30 Uhr

Inhalt des Seminares

Der Kurs „Digital Marketing“ vermittelt den Teilnehmenden ein grundlegendes Verständnis, wie die digitale Transformation die Interaktionen zwischen Unternehmen und Kunden verändert hat und wie die zahlreichen digitalen und analogen Kommunikations- und Vertriebskanäle von Unternehmen kohärent entlang der Customer Journey gesteuert werden können. Der Kurs setzt Schwerpunkte auf die Konzepte, Tools und aktuellen Trends des digitalen Marketings, die jeder Marketer heutzutage kennen und auf sein Unternehmen anwenden können muss. Dieses Wissen ist auch für Führungskräfte von zentraler Bedeutung. Aufgrund des starken Wettbewerbs in vielen Märkten richten sich viele Unternehmen nunmehr insgesamt kundenzentriert aus und nutzen dafür Konzepte des digitalen Marketings.



Welches sind die wichtigsten inhaltlichen Stichpunkte?

  • Grundlegende Prinzipien und Konzepte des digitalen Marketings
  • Digitale Kommunikation
  • Digitaler Vertrieb und Omnichannel Management
  • Performance Messung
  • Künstliche Intelligenz und Smart Objects


X

Konfliktlösung 2.0 (M9608)

Dozent: Georg Pfreimer

Zeit: 09:00 - 17:30 Uhr

Inhalt des Seminares

Das Seminar beschreibt die Entstehung, Handhabung und Lösung von Konflikten unter den spezifischen Voraussetzungen des Agierens im digitalen Raum. Es vermittelt neben allgemein nützlichem Know-how zur Konfliktthematik Bewusst-sein, Methoden, digitale Tools und Vorgehensweisen zur Prävention, Diagnose und produktiver Regelung von Konflikten in der Remotesituation.


Welches sind die wichtigsten inhaltlichen Stichpunkte?

  • die neue Herausforderung in der Regulation von Konflikten im digitalen Raum
  • Grundverständnis Konflikt - auch im Digitalen ein Muss
  • Konfliktquelle digitale Kommunikation - E-Mail und Co. als digitale Giftküche, semantische Sensibilität und Beziehungsgestaltung im Digitalen - der Anspruch steigt
  • das präventive MindSet in der digitalen Kommunikation - Selbstwahrnehmung, Konfliktsensibilität und Deeskalation
  • Digitale Tools zur Diagnose, Visualisierung und konstruktiven Steuerung von Konflikten; Coaching-Techniken online anwenden
  • Digitale Meetings - Technik als Hilfe oder Engpass, Konferenztools und deren Möglichkeiten, Gruppen und Teams zusammenzubringen und konstruktiv auszurichten; Regeln für Konfliktregulation und -lösung


X

Grundwissen externes und internes Rechnungswesen (M9607)

Dozent: Dr. Ralf Sattler

Zeit: 09:00 - 17:30 Uhr

Inhalt des Seminares

Wann ist ein Unternehmen erfolgreich? Bei hohen Gewinnen? Bei hohen Umsätzen? Bei ausreichender Liquidität? Bei hohen Marktanteilen?
Und was macht ein Unternehmen erfolgreich? Gute Produkte? Motivierte Mitarbeiter? Vorausschauende Manager?
Die Unternehmenskrisen der letzten Jahre haben gezeigt, dass unternehmerischer Erfolg mehrdimensional ist und von vielen Faktoren abhängt. Harte rechnungswesenbasierte Fakten und weiche Aspekte spielen dabei gleichermaßen eine Rolle. Wer erfolgreich ein Unternehmen führen möchte, sollte also in beiden Bereichen ausreichend ausgebildet sein.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht daher eine Einführung in das unternehmerische Denken entlang der drei Aspekte Rentabilität, Liquidität und unternehmerische Verantwortung. Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die Kernbegriffe der Rentabilitäts- und Liquiditätssteuerung, auf denen Sie im beruflichen Alltag aufsetzen können. Darüber hinaus soll Ihre Wahrnehmung für Aspekte unternehmerischer Verantwortung und den Zusammenhang zwischen Rentabilität/Liquidität und dieser Verantwortung geschult werden.


Welches sind die wichtigsten inhaltlichen Stichpunkte?

Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Cashflows, Kostenrechnung, Unternehmenswert, Kennzahlen, Strategisches Controlling, Operative Planung, Corporate Social Responsibility


X

Mit Self- Leadership und Werten in Führung (M9610)

Dozent: Prof. Dr. Simone Rappel; Dr. Sonja Lichtenstern

Zeit: 09:00 - 17:30 Uhr

Inhalt des Seminares

Seminarziel

Angesichts der immer komplexer werdenden Herausforderungen im turbulenten Führungsalltag braucht es ein hohes Maß an Self-Leadership. Denn nur wer sich selbst führen kann, kann andere führen.

Self-Leadership liefert das Werkzeug, sich selbst so zu steuern, so dass auch schwierige Ziele erreicht werden und ein starkes, inneres Standing aufgebaut wird. Gegen Dauerstress und Aufgerieben-Werden braucht es eine Haltung der gelassenen Souveränität und der Gestalter-Kraft, die aus der Verbindung mit den eigenen Kraftquellen kommt.

Die positiven Auswirkungen von einem guten Self-Leadership auf die Teamleistung sind wissenschaftlich belegt.


Welches sind die wichtigsten inhaltlichen Stichpunkte?

  • Das Fundament: Innere Achtsamkeit, Ruhe und Gelassenheit
  • Mentale Stärke gewinnen – konstruktiv mit schwierigen Gedanken und Emotionen umgehen
  • Gestalter-Strategien: sich selbst effektiv beeinflussen und die persönliche Leistungsfähigkeit steigern (u. a. Selbstmotivation in der Praxis)
  • Essentials aus dem Zeitmanagement
  • In die Führungs-Kraft kommen: Stärken entdecken bei mir und meinen Mitarbeitenden
  • WHY - Was treibt mich an und wofür brenne ich wirklich: Meine persönliche Warum-Erklärung erarbeiten und zur Grundlage meines Führungshandelns machen
  • Meine Werte als inneren Kompass entdecken, um Entscheidungen besser zu treffen und Prozesse erfolgreicher zu steuern.


Lernziele & Nutzen für die Praxis

  • Höhere Selbstwahrnehmung und Selbststeuerung, erfolgreichere Emotionsregulation für eine gelungene Selbst- und Mitarbeiterführung
  • Stärkere Führungspräsenz – mehr Klarheit, Fokus und Empathie
  • Höhere Selbstwirksamkeit – sich selbst steuern, statt sich steuern lassen
  • Mehr innere Stabilität und Gelassenheit in Stresssituationen
  • Die eigenen Kraftquellen und Werte kennen und bewusst mit ihnen arbeiten
  • Als Führungskraft in der eigenen Kraft sein
  • Mit 9 levels of value ein Instrument haben, um Werte zu messen und für werteorientiertes Führen einzusetzen



X

Digital Coaching Tools (M9605)

Dozent: Delia Klein

Zeit: 09:00 - 17:30 Uhr

Inhalt des Seminares

Wenn man die Augen schließt und sich den Begriff Coaching durch den Kopf gehen lässt, haben die meisten wahrscheinlich zwei Menschen in einem Raum, gegenübersitzend und in der Mitte ein Tisch, ein Flipchart oder eine Stellwand im Kopf.
Wichtig ist es als Coach eine Verbindung zwischen sich und dem Coachee aufzubauen. Offenheit und Vertrauen haben sich dabei als A und O eines erfolgreichen Coachings herauskristallisiert. Auf den ersten Blick scheint dies jedoch vor allem durch den virtuellen Raum gehemmt. Digital Coaching bietet jedoch neben neuen Herausforderungen auch andere Chancen, neue Möglichkeiten und kann ebenfalls sehr erfolgreich gelingen.
Dementsprechend wichtig ist, dass man sich von dem Gedanken „es muss wie sonst auch ablaufen“ löst, seine eigene Kreativität und Feingefühl nutzt sowie neue Vorgehensweisen schafft. Tools und Methoden gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Man kann sich also vieler Hilfsmittel der digitalen Welt bedienen.

  • Wie kann Coaching aber nun in der Welt der Digitalisierung konkret virtuell oder Tool-gestützt funktionieren?
  • Inwiefern ist Digital Coaching trotz der Tool Möglichkeiten überhaupt wertvoll und sinnvoll?
  • Wie ändert sich der Wirkungsraum des Coaches und wie schafft man es, Offenheit und Vertrauen beim Coachee zu bewirken?

In diesem Kurs wird der gemeinsame Blick auf die Besonderheiten des Digital Coaching und der Digital Coaching Tools gerichtet und erlernt, wie Coaching in der virtuellen aber auch realen Welt durch die Verwendung digitaler Tools gelingen kann und warum sich durch veränderte Bedingungen auch immer neue Chancen auftun.



Welches sind die wichtigsten inhaltlichen Stichpunkte?

  • Begriffliche Einordnung des Begriffs Coaching und Digital Coaching
  • Verständnis über durch Digitalisierung veränderte Formen des Coachings sowie Dynamiken des Digital Coachings
  • Übersicht zu Digital Coaching Tools und Techniken, Verprobung in der Praxis und Evaluation der Sinnhaftigkeit und Wirksamkeit
  • Fertigkeiten und Fähigkeiten zum Thema vertrauensvolle Verbindung zwischen Coach und Coachee im virtuellen Kontext schaffen
  • Erfolgsfaktoren des Digital Coaching und entsprechender Tools und Techniken
  • Individuelle Herausforderungen in der Welt der Digital Coaching Tools der Teilnehmenden


X

Business Plan (M9601)

Dozent: Wolfgang Glauner

Zeit: 09:00 - 17:30 Uhr

Inhalt des Seminares

Im Zeitalter der Disruption wird die Anpassungsfähigkeit von Unternehmen zum kritischen Erfolgsfaktor. Die Digitalisierung schafft neue Geschäftschancen, gleichzeitig birgt der Wandel enorme unternehmerische Risiken und hohe Unsicherheit. Etablierte Geschäftsmodelle von Marktführern werden zunehmend durch Geschäftsmodellinnovationen von branchenfremden Unternehmen bzw. Startups angegriffen.

Der Businessplan gewinnt daher eine immer stärkere Bedeutung, da er Geschäftskonzepte in seinen unterschiedlichen Dimensionen beleuchtet und die Wechselwirkungen zwischen Strategie, Geschäftsmodell und Finanzplanung aufzeigt. Er ist die Grundlage zur Einführung neuer Geschäftsmodelle und für die Gründung von Startups oder Co-Ventures. Aufgrund der hohen Marktdynamik und sich ständig ändernder Rahmenbedingungen ist die Flexibilität der Planung und der Einsatz agiler Methoden eine wichtige Voraussetzung für den nachhaltigen Erfolg.

Das Modul vermittelt auf der Basis von interaktiven Case Studies und Gruppenarbeiten die Grundlagen und Methoden der strategischen Planung und der Finanzplanung. Dabei steht der Praxisbezug im Vordergrund. Es werden innovative Geschäftsmodelle und deren Implikationen beleuchtet. Typische Fallstricke der Businessplanung werden ebenfalls betrachtet. Einen wichtigen Schwerpunkt nimmt die Vermittlung von Methoden und Tools ein, damit die Teilnehmer in der Lage sind, eigenständig einen Businessplan und Pitch Decks zu erstellen und den Prozess der Entwicklung des Businessplans eigenständig zu orchestrieren.


Welches sind die wichtigsten inhaltlichen Stichpunkte?

  • Aufbau und Bewertung des Businessplans
  • Umgang mit Unsicherheiten und Volatilität – Businessplan in der VUCA-Welt
  • Methoden und Tools (Business Model Canvas, Blue Ocean, agile Methoden, Lean Startup, Murals etc.)
  • Strategische Planung
  • Markt- und Wettbewerbsanalyse im Zeitalter der Disruption
  • Geschäftsmodell-Entwicklung
  • Finanzplanung, Risikoanalyse, Sensitivitäten
  • Finanzierung und Finanzierungsquellen


X

Mitarbeiterführung und Konfliktbearbeitung (M9611)

Dozent: Annette Reiners

Zeit: 09:00 - 17:30 Uhr

Inhalt des Seminares

Seminarziel

Die Fähigkeit, Mitarbeitende situationsangemessen zu führen, ist für den Erfolg einer Unternehmung von großer Bedeutung. Bedürfnisse, Erwartungen und Interessen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen sind keineswegs immer deckungsgleich. Führungskräfte müssen daher in der Lage sein, diese Unterschiede wahrzunehmen und darauf angemessen zu reagieren. Die Ausrichtung an der Wertschöpfung, das Entwickeln von sinnstiftenden Rahmenbedingungen, das Fordern und Fördern von Mitarbeitenden sowie das Klären von Konflikten gehören zu den eigentlichen Kernaufgaben von Führung. Mitarbeiterführung ist somit eine ständige strategische Herausforderung, besonders in der aktuellen Diskussion zu den tiefgreifenden Veränderungen in der Arbeitswelt von Dynamisierung und Digitalisierung. Für die Bewältigung dieser Führungsherausforderungen sind sowohl die Klarheit, für welches Problem Führung eigentlich die Lösung sein kann, erfolgskritisch, sowie die Verfügbarkeit eines erprobten Werkzeugkoffers mit einer Vielfalt an Führungsinstrumenten.


Welches sind die wichtigsten inhaltlichen Stichpunkte?

  • Ziele, Aufgaben und Kompetenzen an der Wertschöpfung ausrichten
  • Den Zusammenhang zwischen Führung und Motivation verstehen
  • Erwartungen klären, Kritik- und Konfliktgespräche führen
  • Führung auf Distanz und digital meistern


Lernziele & Nutzen für die Praxis

Die Teilnehmenden

  • kennen den Unterschied zwischen Führung und Steuerung,
  • erproben und üben die diversen Führungstools und
  • gewinnen mehr Sicherheit für das professionelle und überzeugende Wahrnehmen ihrer Führungsverantwortung,
    sowie eine innere Haltung, die auch konflikthaften Situationen standhält.



KursnameDatumPreisBuchen
Digital Coaching Tools
24.06.2022 490.00 €
Design Thinking & Idea Generation (Workshop)
08.07.2022- 09.07.2022 950.00 €
Risk Manager (Univ.)
16.09.2022- 02.12.2022 5950.00 €
Mit Self-Leadership und Werten in Führung
11.11.2022- 12.11.2022 950.00 €
Agiles Projektmanagement
09.12.2022- 10.12.2022 950.00 €
Mitarbeiterführung und Konfliktbearbeitung
17.12.2022 490.00 €
Change Psychologie
13.01.2023 490.00 €
Change Management
14.01.2023 490.00 €
Design Thinking Workshop
03.03.2023- 04.03.2023 950.00 €
Systemisches Denken und Handeln (Systemik I)
15.03.2023- 16.03.2023 950.00 €
Lösungen visualisieren
24.03.2023- 25.03.2023 950.00 €
Purpose-driven Leadership
21.04.2023 490.00 €
Externe Kommunikation: Digital Marketing
28.04.2023- 29.04.2023 950.00 €
Konfliktlösung 2.0
26.05.2023 490.00 €
Grundwissen externes und internes Rechnungswesen
26.05.2023- 27.05.2023 950.00 €
Mit Self- Leadership und Werten in Führung
16.06.2023- 17.06.2023 950.00 €
Digital Coaching Tools
16.06.2023 490.00 €
Business Plan
07.07.2023- 08.07.2023 950.00 €
Mitarbeiterführung und Konfliktbearbeitung
15.07.2023 490.00 €

Ihr Warenkorb

Noch keine Kurse gebucht.

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie eine persönliche Beratung?


Tel: +49 821 598-4742
Kontakt aufnehmen


Sie wünschen ein individuelles Angebot?

→ Anfrage senden