Systemisches Denken und Handeln für Berater

Nächstmöglicher Start: 14.03.2018
Dozent(en): Prof. Dr. Simon Hahnzog

Nur als Block

Seminarziel

Systemische Beratung und Coaching versteht sich als Interaktion zwischen zwei Experten. Der Berater ist hierbei Experte für den ziel- und lösungsorientierten Umgang mit Problemen. Der Kunde tritt als Kundiger für seinen berufsspezifischen Kontext hinsichtlich seiner fachlichen Kompetenz auf, ebenso wie für die Wahrnehmung sozialer Dynamiken. Die Lösung eines Problems ist keine Erfindung des Beraters, sondern der Kunde trägt sie in und mit sich. Durch die Arbeit mit den Ressourcen und Potenzialen des Kunden entstehen Zieldefinitionen, mögliche Lösungen und entsprechende Interventionen. Der Kunde kann die entwickelten Handlungsentwürfe in Anpassung an sein berufliches System umsetzen.

Sie lernen das systemische Denkmodell vor dem Hintergrund konstruktivistischer Erkenntnistheorie als Grundlage des systemischen Beratungsansatzes kennen und machen sich mit den Phasen eines Beratungs- und Coaching-Prozesses vertraut.

Seminarinhalte

  • Grundlagen der Kybernetik und der Systemtheorie
  • Haltung in der Systemischen Beratung
  • Überblick über verschiedene Ansätze Systemischer Beratung
  • Selbstreflektion des eigenen Beratungshandelns
  • Praktische Übung der vermittelten Inhalte