Führen aus der Mitte

Nächstmöglicher Start: 21.10.2017
Dozent(en): Prof. Dr. Peter Schettgen

Preis: 490 €

Bei diesem Seminar steht die fernöstliche Bewegungskunst "Aikido" als Methode handlungs- und erfahrungsorientierten Lernens im Mittelpunkt einer gemeinsamen Entdeckungsreise zum Thema "Führung". Aikido wurde zu Anfang des 20. Jahrhunderts von dem Japaner Morihei Uyeshiba (1883-1969) begründet und bedeutet soviel wie "Energien in Einklang bringen".

Wie für alle fernöstlichen Bewegungskünste, so ist auch für das Aikido das Konzept der "Mitte" von ausschlaggebender Bedeutung. Dahinter verbirgt sich die Vorstellung eines Kraftzentrums im menschlichen Körper, das im Japanischen "hara" genannt wird. Wie von diesem Zentrum aus die Führungsarbeit effektiv und effizient organisiert werden kann, wollen wir während des Seminars gemeinsam untersuchen.

Das Seminar ist experimenteller Art und verlangt von den Teilnehmenden Neugier und Offenheit beim Erlernen eines außergewöhnlichen Umgangs mit Führungssituationen. Überraschungs- und "aha"-Effekte sind beim Ausprobieren neuartiger Wahrnehmungs- und Verhaltensmöglichkeiten daher wahrscheinlich.

 

→ Führen aus der Mitte buchen