Juristische Weiterbildung

Data Protection Officer (Univ.)

Datenschutzbeauftragter (Univ.)

Nächstmöglicher Start: 17.06.2021
Dozent(en): Prof. Dr. Ulrich M. Gassner, Dr. Andreas Katzer, Barbara Thiel

Preis: 3995 €

Spätestens mit der Einführung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Mai 2018 wurde der Datenschutz ein fester Bestandteil des Unternehmensalltags. Allein die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten und die Festlegung seiner Aufgaben stellten viele Unternehmen vor bisher ungeahnte Probleme. Hinzu kommt die unabdingbare Präsenz eines Unternehmens im Internet. Welche Daten dürfen hier von den Kunden gespeichert werden und wie lange? Wann handelt es sich bei betroffenen Daten überhaupt um personenbezogenen Daten? Bin ich mit meinem Unternehmen überhaupt Adressat der DSGVO? Wie verwalte ich datenschutzkonform die Informationen meiner Mitarbeiter und wie agiere ich bei Anfragen von der Datenschutzbehörde? Wer haftet bei Schadensersatzansprüchen gegenüber der betroffenen Person?

Dieser Zertifikatskurs gibt Ihnen auf diese und weitere Fragen rund um das Datenschutzrecht klare Antworten. Dabei wird Ihnen in einem ersten Teil des Zertifikatskurses eine Übersicht über alle geltenden Rechtsvorschriften gegeben. Der zweite Teil ist praktisch ausgerichtet und unterstützt Sie zum einen dabei, Ihr Unternehmen datenschutzrechtlich abzusichern und zum anderen Ihre Funktion als Datenschutzbeauftragte im Unternehmen rechtssicher auszufüllen.

Der Anmeldeschluss ist am 2. Juni 2021.

 

  • Berufsanfänger oder Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Datenschutzrecht
  • Rechtsanwälte, insbesondere Fachanwälte für Datenschutzrecht und IT-Recht
  • Unternehmensjuristen, Leiter und Mitarbeiter von Personalabteilungen, Datenschutzbeauftragte, IT-Sicherheitsbeauftragte, Verantwortliche im Informationssicherheitsbereich, sowie Betriebsräte
Wissenstransfer
Ihnen wird eine einzigartige Kombination von Grundlagen- und Detailwissen des Datenschutzrechts durch erfahrene Praktiker aus Unternehmen, Behörden und Anwaltssozietäten vermittelt. Sie lernen somit nicht nur die rechtlichen Vorgaben kennen, sondern erhalten auch anhand von Fallbeispielen zahlreiche Praxistipps zum optimalen Verhalten gegenüber Behörden.

Interdisziplinarität
Das Datenschutzrecht steht im Vordergrund der fünf Kurseinheiten. Exkurse in damit zusammenhängende Bereiche, wie zum Beispiel in die Compliance oder IT, gehen aber auch über das rein Rechtliche hinaus. Unterstrichen wird die Interdisziplinarität durch die Nichtjuristen unter unseren Dozenten.

Universitäres Weiterbildungszertifikat
Mit der deutschlandweit einzigartigen universitären Anbindung unseres Zertifikatskurses garantiert das ZWW der Universität Augsburg ein hohes Weiterbildungsniveau.

Networking
Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt, um ausreichend Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch untereinander und mit den Dozenten zu ermöglichen.

Vereinbarkeit mit Berufsalltag
Der Zertifikatskurs findet berufsbegleitend statt und fügt sich somit optimal in Ihren beruflichen Alltag ein.

Lehreinheit I: Datenschutzrecht – Grundlagen und Akteure

  • Einführung/Gesamtdarstellung zum Datenschutzrecht
  • Datenschutzrecht: internationale, europäische und nationale Regelungswerke
  • Datenschutzgrundverordnung im Überblick
  • Die Datenschutzaufsichtsbehörde
  • Der Datenschutzbeauftragte

Lehreinheit II: Datenschutz-Folgeabschätzung, Verhaltensregeln

Lehreinheit III: Rechte der betroffenen Person

Lehreinheit IV: Verfassungsrechtliche Grundlagen, Haftung, Sanktionen, Beschäftigtendatenschutz und Rechtsbehelfe

  • Ausgewählt Probleme des Datenschutzrechts nach BVerfG
  • Datenpannen, Straf- und Bußgeldtatbestände
  • Haftung
  • Datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit
  • Beschäftigtendatenschutz
  • Rechtsbehelfe im Datenschutzrecht

Lehreinheit V: Zulässigkeit der Verarbeitung

  • Internationale Datenübermittlung
  • Marketing und Datenschutz
  • Verarbeitungsverzeichnis
  • Löschkonzepte
  • Datenschutz und IT-Sicherheit
  • Die ersten 100 Tage als Datenschutzbeauftragter
  • Akademischer Abschluss (unabhängig von der Fachrichtung)
  • Keine universitäre Laufbahn: einjährige einschlägige Berufserfahrung
  • Anmeldung per E-Mail an das Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer
  • 17.06.2021, 08:30 - 17:30 Uhr
  • 18.06.2021, 08:30 - 17:30 Uhr
  • 19.06.2021, 08:30 - 17:30 Uhr
  • 24.06.2021, 08:30 - 17:30 Uhr
  • 25.06.2021, 08:30 - 17:00 Uhr
  • 26.06.2021, 08:30 - 17:00 Uhr
  • 02.07.2021, 08:30 - 17:00 Uhr
  • 03.07.2021, 08:30 - 17:30 Uhr
  • 16.07.2021: Prüfungstag

Referenten

  • Dr. Andreas Katzer, Partner, Rechtsanwalt, M.I.L (Lund)für Arbeitsrecht, Sportrecht, Datenschutzrecht, Sozialversicherungs- und Steuerrecht und internationales Recht, Kanzlei Sonntag&Partner
  • Dr. Viktor Stepien, Senior Manager, Rechtsanwalt für Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht im arbeitsrechtlichen Zusammenhang und Datenschutzrecht, Kanzlei Sonntag&Partner
  • Aqilah Sandhu, Akademische Rätin a.Z., Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, Europarecht sowie Gesetzgebungslehre, Universität Augsburg
  • Julian Modi, Senior Manager, Rechtsanwalt, LL.M., Fachanwalt für IT-Recht, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, Kanzlei Sonntag&Partner
  • Wolfgang A. Schmid, Fachanwalt für IT-Recht, Externer Datenschutzbeauftragter, Ombudsmann Whistleblowing-System, Schmid Frank Rechtsanwälte
  • Prof. Dr. Michael Schmidl, LL.M.Eur., Rechtsanwalt, Partner und Fachanwalt für IT-Recht, Kanzlei Baker McKenzie
  • Petra Nietzer, Auditorin für Datenschutz, Datenschutzbeauftragte
  • Barbara Thiel, Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
    • Abschlussprüfung
    • Mit Besuch des Kurses: Teilnahmebescheinigung
    • Bei bestandener Prüfung: Zeugnis mit Note und Universitätszertifikat
    • 3-Wochenenden-Seminar: € 3995,- (inkl. Kursunterlagen und Rahmenprogramm)
    • Bei einer Anmeldung bis zum 06. Mai 2021 erhalten Sie unseren Frühbucherrabatt i.H.v. 5%
    • Als Absolvent der Universität Augsburg und/oder als Absolvent eines Zertifikatskurses des ZWW erhalten Sie einen Alumnirabatt i.H.v. 10
    • Frühbucher- und Alumnirabatt können kumuliert werden (max. 15 %)

     

    → Data Protection Officer (Univ.) buchen

    Wei­ter­bil­dung am ZWW in Zei­ten der Ve­r­än­de­rung: Was bleibt? Was än­dert sich?

    • Bis auf Wei­te­res ler­nen Sie der­zeit mit un­se­ren hoch­wer­ti­gen Di­s­tan­ce-Lear­ning-For­ma­ten, die wir be­reits seit Ju­ni 2020 mit bes­tem Feed­back der Teil­neh­mer um­set­zen. Ein an­sp­re­chen­des vir­tu­el­les Rah­men­pro­gramm (u.a. Vor­trä­ge, Get-to­ge­ther) er­gänzt die Lern­ein­hei­ten und bie­tet die Mög­lich­keit zum Aus­tausch Netz­wer­ken zwi­schen Teil­neh­mern und Do­zen­ten.
    • Uns liegt die per­sön­li­che At­mo­sphä­re, die Prä­senz­leh­re schafft, be­son­ders am Her­zen – die­se ist nach un­se­rer Auf­fas­sung erst wie­der mög­lich, wenn die weit­rei­chen­den pan­de­mie­be­ding­ten Be­schrän­kun­gen (z.B. FF­P2-Mas­kenpf­licht für Teil­neh­mer und Do­zen­ten wäh­rend des Kur­ses) auf­ge­ho­ben sind. So­bald die Re­ge­lun­gen des Frei­staats Bay­ern und der Uni­ver­si­tät Augs­burg, die das Haus­recht in­ne­hat, es zu­las­sen, ler­nen Sie am ZWW wie­der in Prä­senz.

    Ger­ne be­ra­ten wir Sie wie ge­wohnt in­di­vi­du­ell zu un­se­ren Se­mina­r­an­ge­bo­ten. Ru­fen Sie uns an oder sen­den Sie ei­ne E-Mail! Wir freu­en uns auf Sie.