Unsere Einzelseminare

X

Gesprächsführung u. Verhandlungsstrategien in Sanierung u. Insolvenz (J8708)

Dozent: Prof. Dr. Martin Hörmann

Zeit: 09:00 - 14:30 Uhr (5 Std.)

Inhalt des Seminares

Fortbildungsnachweis 5 Std. FAO



X

Die Verteidigung gegen die strafrechtliche Vermögensabschöpfung (J8710)

Dozent: RA Frank M. Peter, FA für Strafrecht, Berater und Verteidiger StrafR

Zeit: 09:00 - 14:30 Uhr (5 Std.)

Inhalt des Seminares

! Achtung Neuer Termin am 17.11.!

Getreu dem Motto: "Verbrechen darf sich nicht lohnen" soll die Vermögensabschöpfung dem Täter alle aus der rechtswidrigen Tat erlangten Vorteile entziehen, soweit kein Geschädigter vorliegt. In der täglichen Praxis des Strafverteidigers tritt die Abwehr der eingesetzten Mittel zur Vermögensabschöpfung immer in den Vordergrund. Insbesondere in Wirtschafts- und Steuerstrafsachen kann die Vermögensabschöpfung die wirtschaftliche Existenz des Mandanten bedrohen. Das Seminar beleuchtet die gesetzlichen Regelungen de lege lata - de lege ferenda und zeigt Verteidigungsstrategien und Handlungsmöglichkeiten für den Strafverteidiger auf.

Fortbildungsnachweis 5 Std. FAO



X

Der Insolvenzplan - Das Skalpell des Insolvenzrechts (J8707)

Dozent: RA Florian Zistler und RiAG Christof Hermann

Zeit: 14:30 - 20:00 Uhr (5 Std.)

Inhalt des Seminares

**Achtung neuer Termin!!** Das erste Jahrzehnt seit Einführung der InsO fristete der Insolvenzplan ein Nischendasein. Erst in jüngerer Zeit, insbesondere seit Inkrafttreten des ESUG, konnte er stark an Beachtung gewinnen. Im Seminar werden aus Praktikersicht und verschiedenen Blickwinkel (Insolvenzgericht und Insolvenzverwaltung) Möglichkeiten und ausgewählte Probleme im Rahmen der Planerstellung und Umsetzung dargestellt. Das Insolvenzplanverfahren bietet das Instrumentarium die Interessen der Verfahrensbeteiligten umsetzen, um somit die Zielvorgaben des § 1 InsO optimal zu erfüllen.

Fortbildungsnachweis 5 Std. FAO



X

Der Opferanwalt (J8709)

Dozent: RAin Marion Zech

Zeit: 14:30 - 20:00 Uhr (5 Std.)

Inhalt des Seminares

Schwerpunkt des Seminars liegt auf der Vertretung des Opfers im Strafverfahren. Hier insbesondere auf der Vertretung des nebenklageberechtigten Opfers bei Sexualstraftaten und Kapitalstrafverfahren.

Chronologisch wird von der Mandatsannahme über die verschiedenen Stadien des strafrechtlichen Verfahrens auf die jeweilig wichtigsten Rechte und Pflichten bzw. Problemkreise Bezug genommen. Dies unter Darstellung jüngerer Änderungen der Rechtslage durch das Gesetz zur Stärkung der Rechte von Opfern sexuellen Missbrauchs (StORMG) und des 3. Opferrechtsreformgesetzes (3. ORRG).

Im Bereich des Ermittlungsverfahrens stehen u. a. die Aussage- bzw. Erscheinungspflicht bei Polizei sowie die staatsanwaltschaftliche und ermittlungsrichterlicher Vernehmung im Vordergrund.

Im Bereich des Hauptverfahrens wird der Ablauf dessen unter besonderer Berücksichtigung der Opferinteressen besprochen.So insbesondere z. B. die Vorbereitung des Opferzeugen auf die Hauptverhandlung und Rechte der Opferzeugen.Zeitlich relativ umfangreich wird auch das Adhäsionsverfahren dargestellt, das in der Rechtswirklichkeit momentan (zu Unrecht) nur eine sehr geringe Bedeutung hat.

Nach dem Bereich des Hauptverfahrens wird sich die Darstellung der Möglichkeiten des Opfers im Rechtsmittelverfahren anschließen.

Da grundsätzlich meist von den Opfern auch gewünscht wird, dass der strafrechtlich tätige Anwalt sich auch um die sonstigen Belange kümmern sollte, wird dann noch dargelegt, welche sonstigen rechtlichen und auch tatsächlichen Möglichkeiten offen stehen. Hier u. a. insbesondere Entschädigungsleistungen nach dem Opferentschädigungsgesetz und das Opferanspruchssicherungsgesetz.

Fortbildungsnachweis 5 Std. FAO



X

Neue Entw. im UrheberR unter besond. Berücksichtigung d. soz. Medien (J8711)

Dozent: RAin Heidi Messer, FA für Gewerb. Rechtsschutz und Urheber und MedienR

Zeit: 14:30 - 17:45 Uhr (3 Std.)

Inhalt des Seminares

Im Rahmen des Seminars sollen die aktuellen Entscheidungen des letzten Jahres im Urheberrecht erörtert werden, wobei ein besonderes Augenmerk auf die sozialen Medien gelegt wird. Das Seminar ist nicht nur für Rechtsanwälte, sondern auch für Entscheider in Medienunternehmen geeignet.

Fortbildungsnachweis 3 Std. FAO



X

F&E- und Lizenzverträge in der Praxis (J8712)

Dozent: Dr. Michael Groß

Zeit: 09:00 - 17:30 Uhr (7,5 Std.)

Inhalt des Seminares

Forschungs- & Entwicklungsverträge sowie Lizenzverträge sind seit vielen Jahren das rechtliche Gerüst für innovativen Technologietransfer. Im Seminar wird ein Überblick zu vertikalen und horizontalen F&E- und Lizenzverträgen gegeben. Schwerpunkte sind u.a. die Rechte am Ergebnis, Haftung und die Besprechung von Musterverträgen.

Fortbildungsnachweis 7,5 Std. FAO



X

Aktuelle Entwicklungen und neuere Rechtsprechung zum Arzthaftungsrecht (J8713)

Dozent: RA Dr. Martin Sebastian Greiff

Zeit: 14:30 - 17:45 Uhr (3 Std.)

Inhalt des Seminares

Das Seminar befasst sich mit aktuellen Entwicklungen und neuerer Rechtsprechung zum Arzthaftungsrecht unter Berücksichtigung entsprechender Schlüsselstellen im Arzthaftungsprozess. Dies betrifft klassische Streitkonstellationen im Bereich der Aufklärung ebenso wie prozessuale Fragen, etwa mit Blick auf die Befangenheit von Richtern und Sachverständigen, bis hin zur inzwischen differenzierteren Betrachtung der Grundsätze über eine Beweislastumkehr. Dabei geht es u. a. um die Abgrenzung von Diagnosefehlern und Verstößen gegen Sicherungsaufklärungspflichten gegenüber Befunderhebungsfehlern und unter welchen Voraussetzungen die Rechtsfigur des § 630h Abs. 5 S. 2 BGB Anwendung findet. Des Weiteren werden Fallkonstellationen behandelt, in denen sich ggf. trotz eines groben Behandlungsfehlers die prozessuale Beweislast nicht umkehrt. Schließlich sollen anwaltliche Haftungsfallen angesprochen werden, die sich bei der Bearbeitung von Haftungsfällen ergeben könnten.

Fortbildungsnachweis 3 Std. FAO



X

Datenschutz im Gesundheitswesen (J8715)

Dozent: RA Dr. Andreas Staufer, FA für Medizin- und IT-Recht

Zeit: 15:15 - 18:30 Uhr (3 Std.)

Inhalt des Seminares

Der Datenschutz ist aus seinem Dornröschenschlaf erwacht. Das Gesundheitswesen erfordert den besonderen Umgang mit sensiblen Patientendaten. eHealth, Telemetrie und eine zunehmende Vernetzung steigern zugleich die Anforderungen. Nicht immer ist es einfach für den juristischen Berater, auf den ersten Blick die Anforderungen an den sicheren Umgang mit den personenbezogenen Daten zu erfassen. Dies ist nicht nur der Europäischen Datenschutzgrundverordnung geschuldet, sondern auch den zahlreichen unterschiedlichen gesetzlichen Bestimmungen. Im Medizinrecht tätige Juristen müssen sich mit den spezifischen datenschutzrechtlichen Aspekten künftig ebenso auseinandersetzen wie etwaige mit dem Gesundheitswesen erstmals befasste Juristen im IT-Recht. Das Seminar bietet daher einen Überblick über die datenschutzrechtlichen Anforderungen an die Leistungserbringer im Gesundheitswesen und setzt sich mit den spezifischen Rechtsgrundlagen auseinander.

Fortbildungsnachweis 3 Std. FAO



X

Legal English Compliance Seminar (J8820)

Dozent: Carla Monteiro-Reuter LLM.

Zeit:

Inhalt des Seminares

Working in the compliance field means having to deal with a complex regulatory environment governed by international norms and an increasingly globalised business context. Under these circumstances, sound communication skills in English are not simply a nice-to-have, but rather a requirement for doing the job well.

This seminar is designed to build precisely the English communication skills that are indispensable for working in the compliance field today. The focus will be on developing the participants’ conceptual knowledge of Legal English in the compliance field, as well as their oral and written communication skills in a compliance context.

At the end of the seminar, participants will have the opportunity to submit a practical written task, on which they will receive detailed feedback.

    Day 1: Fr.01.03.2019, start: 10.00, end: 17.30
    Day 2: Sa.02.03.2019, start: 09.00, end: 16.00


Key qualities necessary to succeed in the compliance field include the ability to:

  • understand the implications for business of complex legal and compliance documents in English;
  • communicate compliance norms and internal policies/guidelines to colleagues and business partners simply and clearly in an effort to minimise risk;
  • and manage compliance challenges in a diplomatic way across cultures.

  • By the end of the seminar, the participants will be:
  • familiar with the key Legal English vocabulary relevant to compliance matters;
  • in a better position to understand complex legal and compliance information in English;
  • able to speak more confidently about compliance matters in English (for example, when communicating with colleagues or business partners) even in difficult or controversial situations;
  • aware of some of the key techniques they can use to improve their writing in English significantly (including drafting compliance clauses);
  • and more aware of the influence of intercultural factors on English communication in a compliance context.

  • X

    Medical Device Regulatory Affairs - Basic Course (Univ.) (J8850)

    Dozent: Prof. Dr. Ulrich M. Gassner, Dr. Susanne Gerbl-Rieger u.a.

    Zeit:

    Inhalt des Seminares

    Herstellung, Prüfung, Vertrieb und Anwendung von Medizinprodukten sind sehr stark reguliert. Die jeweiligen Akteure müssen zahlreiche gesetzliche und untergesetzliche Rechtsnormen beachten. Ein neuer Verrechtlichungsschub geht mit der EU-Medizinprodukterechtsreform einher. Die Medizinprodukte-Verordnung (MPVO) und die In-vitro-Diagnostika-Verordnung (IVDVO) sind schon in Kraft getreten. Sie werden 2020 bzw. 2022 gültig und wirken dann direkt. Das deutsche Medizinprodukterecht wird dann nur noch für die Bereiche einschlägig sein, die nicht zwingend auf EU-Ebene reguliert werden müssen.


    Der Kurs wird dieser Entwicklung gerecht, indem er entsprechend neu justiert wurde. Selbstverständlich wird der EU-Medizinprodukterechtsreform in jedem Modul an den einschlägigen Stellen explizit Rechnung getragen. Nach wie vor aber werden im Kurs alle praxisrelevanten Stufen des Produktzyklus behandelt. Sie erhalten also das komplette Handwerkszeug für unterschiedlichste Tätigkeiten im MedTech-Sektor. Unser berufsbegleitender Zertifikatskurs zielt zwar vor allem darauf ab, Ihnen juristisches Fachwissen aus erster Hand zu vermitteln. Daneben erhalten Sie aber auch die erforderlichen ökonomischen, technischen und biologisch-pharmazeutischen Kenntnisse. Der Grundkurs kann daher als Basis für weitergehende Lehrgänge genutzt werden.


    Um einen ersten oder auch vertiefenden Eindruck vom Bereich Medizinprodukterecht zu gewinnen, möchten wir Ihnen das jährlich stattfindende Augsburger Forum für Medizinprodukterecht empfehlen. Dieses findet unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Ulrich M. Gassner an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg statt, welcher zugleich Leiter der Forschungsstelle Medizinprodukterecht als auch fachlicher Leiter dieses Zertifikatskurses ist. Neben Vorträgen zu aktuellen und praxisrelevanten Themen besteht die Möglichkeit zum fachlichen Austausch.


    Der Medical Device Regulatory Affairs - Basic Course setzt sich aus insgesamt fünf Modulen zusammen:

  • Modul I: Medizinprodukterecht Grundlagen
    Einführung in die Terminologie, Europäisches und deutsches Medizinprodukterecht, Normung und Regulierung, Begriff des Medizinproduktes – Abgrenzungsfragen, Kombinationsprodukte, Konsultationsverfahren, Eigenherstellung, Kennzeichnung von Medizinprodukten (inkl. CE-Kennzeichnung), Marketing, Wettbewerbsrecht (bes. HWG), Sozialrecht (insb. Erstattungsfähigkeit), Aufgaben der Benannten Stellen, Betrieb von Medizinprodukten

  • Modul II: Haftung und klinische Bewertung
    Behördliche Inanspruchnahme, Straf- und Bußgeldvorschriften, Produkthaftung, Klinische Bewertung

  • Modul III: Vigilanzsystem und elektrische Sicherheit
    Vigilanzsystem, Sicherheit medizinisch elektrischer Geräte IEC 60601-1

  • Modul IV: Technische Dokumentation und Sicherheit
    Technische Dokumentation, Biologische Sicherheit

  • Modul V: Sterilitätssicherung, (Risiko-)Management, US-amerikanisches Medizinprodukterecht
    US-amerikanisches Medizinprodukterecht, Managementsysteme für Hersteller, Risikoanalyse und Risikomanagement, Einführung in die Sterilitätssicherung

  • jeweils ab 8.30 bis spät. 17.30


    X

    Workshop: F&E- und Lizenzverträge (J8840)

    Dozent: Dr. Michael Groß

    Zeit: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

    Inhalt des Seminares

    Der Workshop dient als Einführung in die Gestaltung und Verhandlung von Patent-, Lizenz- und F&E-Verträgen. In kleinen Gruppen erarbeiten und verhandeln die Teilnehmer mit Hilfe des Dozenten praxisrelevante Klauseln. Zudem werden Vor- und Nachteile der Klausen anschließend besprochen. Besonderes Augenmerk wird auf die juristisch korrekte und strategisch sinnvolle Vertragsgestaltung gelegt.

    Teilnehmer des Seminars erhalten einen Fortbildungsnachweis über 15 Std. FAO für Gewerblichen Rechtsschutz


    1. F&E-Verträge (Auftragsforschung/Kooperation)

    • Leistungsrahmen
    • Field of Use
    • Mitwirkungspflichten
    • Vergütung/Zahlung
    • Bearbeitungszeit
    • Mängelhaftung/Haftung
    • Rechte am Ergebnis
    • Geheimhaltung
    • Verbesserungen/Weiterentwicklungen
    • Qualitätskontrolle/Abnahme
    • Vertragsdauer/Kündigung
    • Nebenabreden/Vertragsänderungen/Form
    • Anwendbares Recht/Konfliktmanagement
    • Salvatorische Klausel
    • Unterschriften

    2. Lizenzverträge

    • Präambel
    • Definitionen
    • Vertragsinhalt
    • Art der Lizenz
    • Örtliches Vertragsgebiet
    • Übertragbarkeit/Unterlizenzen
    • Technische Hilfestellung/Verbesserungen
    • Haftung
    • Vergütung/Abrechnung/Zahlung/Buchführung/Buchprüfung
    • Aufrechterhaltung/Verteidigung/Durchsetzung der Rechte
    • Vertagsdauer/Kündigung
    • Nebenabreden/Vertragsänderungen/Form
    • Anwendbares Recht/Konfliktmanagement
    • Salvatorische Klausel
    • Unterschriften


    X

    Certificate Course English Communication for Legal Practice (J8830)

    Dozent: Carla Monteiro-Reuter, LLM.

    Zeit: 9:00 Uhr - 18:00 Uhr

    Inhalt des Seminares

    In today’s globalised legal market, a thorough knowledge of Legal English is not an option, but a requirement. The number of legal transactions completed in English is constantly on the rise. Even when none of the parties are situated in English-speaking countries and the relevant governing law is German law, it is often the case that lawyers have to work with the English version of a contract and communicate with their clients, colleagues and opposing counsel in English.

    This Certificate Course will:

  • train the participants in the core concepts and language relevant to most areas of legal practice in English
  • help the participants to develop strategies for understanding complex legal information in English in spoken and written form;
  • improve the participants’ legal writing skills in English (including e-mailing, advising clients in writing and drafting and amending contracts);
  • improve the participants’ oral communication skills in English (including developing their negotiation and legal presentation skills);
  • and create an awareness of intercultural difference and its influence on legal communication in English.

  • Module 1: Key concepts in Legal English (1 day)

  • An insight into the common-law system and its impact on civil-law practice
  • Expressions and grammatical structures typical of Legal English
  • Commonly-encountered legal concepts and their meaning
  • Basic written and oral communication skills

  • Module 2: Written communication skills for law (2 days)
  • Effective legal writing for international legal practice and how to achieve it
  • Tips for e-mailing in an intercultural context
  • Key terminology for commercial contracts and commonly-used drafting language
  • Strategies for understanding, drafting and amending contract clauses

  • Module 3: Oral communication skills for law (2 days)
  • Making an impression: networking with and pitching to clients
  • Making an effective legal presentation
  • Legal discussions and negotiations: useful language, approach and execution

  • X

    Süddeutsches Forum für Insolvenz und Sanierung (J8860)

    Dozent: Dr. Stefan Sax u. a.

    Zeit: jeweils 09:00 - 17:30 Uhr

    Inhalt des Seminares



    KursnameDatumPreisBuchen
    Gesprächsführung u. Verhandlungsstrategien in Sanierung u. Insolvenz
    Insolvenzrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht
    17.11.2018 160.00 €
    Die Verteidigung gegen die strafrechtliche Vermögensabschöpfung
    Strafrecht
    17.11.2018 160.00 €
    Der Insolvenzplan - Das Skalpell des Insolvenzrechts
    Insolvenzrecht
    23.11.2018 160.00 €
    Der Opferanwalt
    Strafrecht
    23.11.2018 160.00 €
    Neue Entw. im UrheberR unter besond. Berücksichtigung d. soz. Medien
    Gewerblicher Rechtsschutz
    30.11.2018 100.00 €
    F&E- und Lizenzverträge in der Praxis
    Gewerblicher Rechtsschutz
    01.12.2018 235.00 €
    Aktuelle Entwicklungen und neuere Rechtsprechung zum Arzthaftungsrecht
    Medizinrecht
    07.12.2018 100.00 €
    Datenschutz im Gesundheitswesen
    Medizinrecht, IT-Recht
    08.12.2018 100.00 €
    Legal English Compliance Seminar
    01.03.2019- 02.03.2019 895.00 €
    Medical Device Regulatory Affairs - Basic Course (Univ.)
    14.03.2019- 30.03.2019 3500.00 €
    Workshop: F&E- und Lizenzverträge
    Gewerblicher Rechtsschutz
    05.04.2019- 06.04.2019 895.00 €
    Certificate Course English Communication for Legal Practice
    03.05.2019- 18.05.2019 1950.00 €
    Süddeutsches Forum für Insolvenz und Sanierung
    Insolvenzrecht
    16.05.2019- 17.05.2019 895.00 €

    Ihr Warenkorb

    Noch keine Kurse gebucht.

    Ihre Kontaktperson

    RAin Carina Metscher
    Tel: +49 821 598-4729
    Kontakt aufnehmen


    Anfrage

    Sie wollen weitere Informationen per E-Mail oder zurückgerufen werden?

    → Anfrage senden