Unsere Juristischen Seminare

X

Workshop: F&E- und Lizenzverträge (J8840)

Dozent: Dr. Michael Groß

Zeit: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

Inhalt des Seminares

Der Workshop dient als Einführung in die Gestaltung und Verhandlung von Patent-, Lizenz- und F&E-Verträgen. In kleinen Gruppen erarbeiten und verhandeln die Teilnehmer mit Hilfe des Dozenten praxisrelevante Klauseln. Zudem werden Vor- und Nachteile der Klauseln anschließend besprochen. Besonderes Augenmerk wird auf die juristisch korrekte und strategisch sinnvolle Vertragsgestaltung gelegt.

Teilnehmer des Seminars erhalten einen Fortbildungsnachweis über 15 Std. FAO für Gewerblichen Rechtsschutz


1. F&E-Verträge (Auftragsforschung/Kooperation)

  • Leistungsrahmen
  • Field of Use
  • Mitwirkungspflichten
  • Vergütung/Zahlung
  • Bearbeitungszeit
  • Mängelhaftung/Haftung
  • Rechte am Ergebnis
  • Geheimhaltung
  • Verbesserungen/Weiterentwicklungen
  • Qualitätskontrolle/Abnahme
  • Vertragsdauer/Kündigung
  • Nebenabreden/Vertragsänderungen/Form
  • Anwendbares Recht/Konfliktmanagement
  • Salvatorische Klausel
  • Unterschriften

2. Lizenzverträge

  • Präambel
  • Definitionen
  • Vertragsinhalt
  • Art der Lizenz
  • Örtliches Vertragsgebiet
  • Übertragbarkeit/Unterlizenzen
  • Technische Hilfestellung/Verbesserungen
  • Haftung
  • Vergütung/Abrechnung/Zahlung/Buchführung/Buchprüfung
  • Aufrechterhaltung/Verteidigung/Durchsetzung der Rechte
  • Vertagsdauer/Kündigung
  • Nebenabreden/Vertragsänderungen/Form
  • Anwendbares Recht/Konfliktmanagement
  • Salvatorische Klausel
  • Unterschriften


X

Medical Device Regulatory Affairs - Basic Course (Univ.) (J9050)

Dozent: Prof. Dr. Ulrich M. Gassner, Dr. Susanne Gerbl-Rieger u.a.

Zeit: ganztägig

Inhalt des Seminares

Herstellung, Prüfung, Vertrieb und Anwendung von Medizinprodukten sind sehr stark reguliert. Die jeweiligen Akteure müssen zahlreiche gesetzliche und untergesetzliche Rechtsnormen beachten. Ein neuer Verrechtlichungsschub geht mit der EU-Medizinprodukterechtsreform einher. Die Medizinprodukte-Verordnung (MPVO) und die In-vitro-Diagnostika-Verordnung (IVDVO) sind schon in Kraft getreten. Sie werden 2020 bzw. 2022 gültig und wirken dann direkt. Das deutsche Medizinprodukterecht wird dann nur noch für die Bereiche einschlägig sein, die nicht zwingend auf EU-Ebene reguliert werden müssen.


Der Kurs wird dieser Entwicklung gerecht, indem er entsprechend neu justiert wurde. Selbstverständlich wird der EU-Medizinprodukterechtsreform in jedem Modul an den einschlägigen Stellen explizit Rechnung getragen. Nach wie vor aber werden im Kurs alle praxisrelevanten Stufen des Produktzyklus behandelt. Sie erhalten also das komplette Handwerkszeug für unterschiedlichste Tätigkeiten im MedTech-Sektor. Unser berufsbegleitender Zertifikatskurs zielt zwar vor allem darauf ab, Ihnen juristisches Fachwissen aus erster Hand zu vermitteln. Daneben erhalten Sie aber auch die erforderlichen ökonomischen, technischen und biologisch-pharmazeutischen Kenntnisse. Der Grundkurs kann daher als Basis für weitergehende Lehrgänge genutzt werden.


Um einen ersten oder auch vertiefenden Eindruck vom Bereich Medizinprodukterecht zu gewinnen, möchten wir Ihnen das jährlich stattfindende Augsburger Forum für Medizinprodukterecht empfehlen. Dieses findet unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Ulrich M. Gassner an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg statt, welcher zugleich Leiter der Forschungsstelle Medizinprodukterecht als auch fachlicher Leiter dieses Zertifikatskurses ist. Neben Vorträgen zu aktuellen und praxisrelevanten Themen besteht die Möglichkeit zum fachlichen Austausch.


Der Medical Device Regulatory Affairs - Basic Course setzt sich aus insgesamt fünf Modulen zusammen:

  • Modul I: Medizinprodukterecht Grundlagen
    Einführung in die Terminologie, Europäisches und deutsches Medizinprodukterecht, Normung und Regulierung, Begriff des Medizinproduktes – Abgrenzungsfragen, Kombinationsprodukte, Konsultationsverfahren, Eigenherstellung, Kennzeichnung von Medizinprodukten (inkl. CE-Kennzeichnung), Marketing, Wettbewerbsrecht (bes. HWG), Sozialrecht (insb. Erstattungsfähigkeit), Aufgaben der Benannten Stellen, Betrieb von Medizinprodukten

  • Modul II: Haftung und klinische Bewertung
    Behördliche Inanspruchnahme, Straf- und Bußgeldvorschriften, Produkthaftung, Klinische Bewertung

  • Modul III: Vigilanzsystem und elektrische Sicherheit
    Vigilanzsystem, Sicherheit medizinisch elektrischer Geräte IEC 60601-1

  • Modul IV: Technische Dokumentation und Sicherheit
    Technische Dokumentation, Biologische Sicherheit

  • Modul V: Sterilitätssicherung, (Risiko-)Management, US-amerikanisches Medizinprodukterecht
    US-amerikanisches Medizinprodukterecht, Managementsysteme für Hersteller, Risikoanalyse und Risikomanagement, Einführung in die Sterilitätssicherung

  • jeweils ab 8.30 bis spät. 17.30


    KursnameDatumPreisBuchen
    Workshop: F&E- und Lizenzverträge
    Gewerblicher Rechtsschutz
    15.11.2019- 16.11.2019 895.00 €
    Medical Device Regulatory Affairs - Basic Course (Univ.)
    12.03.2020- 28.03.2020 3500.00 €

    Ihr Warenkorb

    Noch keine Kurse gebucht.

    Ihre Kontaktperson

    Dr. Janet Opper, LL.M.
    Tel: +49 821 598-4729
    Kontakt aufnehmen


    Anfrage

    Sie wollen weitere Informationen per E-Mail oder zurückgerufen werden?

    → Anfrage senden

    Flyer für 2019

    → Programm herunterladen